BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Brasilien: Arznei-Behörde sagt "Nein" zu Sputnik V

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Brasilien setzt den russischen Sputnik V-Impfstoff vorerst nicht ein. Die für Medikamente zuständige Behörde Anvisa hat die Zulassung verweigert: Gründe sind nicht nur fehlende Daten zur Wirksamkeit - sondern auch Zweifel am Qualitätsmanagement.

Bandenkriminalität: Die neuen Bosse von Rio

    In Rio de Janeiro sind kriminelle Milizen auf dem Vormarsch. In vielen Vierteln haben sie Drogenbanden verdrängt, erpressen die Bewohner - und pflegen beste Verbindungen in die Politik.

    Und wieder ein neuer Minister: Brasilien in der Coronawelle

      Die zweite Welle überrollt Brasilien. Die Intensivstationen sind noch voller als bei der ersten Covid-19-Welle. Die Zahl der Toten steigt weiter. Prädident Bolsonaros Land hat keine klare Richtung. Nun kommt der vierte Gesundheitsminister ans Ruder.

      Corona in Brasilien: "Die Pandemie ist außer Kontrolle"

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Immer neue Rekorde bei den Totenzahlen, das Gesundheitssystem vor dem Kollaps - die zweite Corona-Welle überrollt Brasilien. Einige Regionen versuchen der Lage Herr zu werden - mit halbherzigen Maßahmen.

      Brasilien: Stecken Farmer hinter Bränden in Naturschutzgebiet?

        Greenpeace hat 15 brasilianische Rinderzüchter identifiziert, die mitverantwortlich für die Pantanal-Brände 2020 sein sollen. Fleisch dieser Farmer könnte auch auf deutschen Tellern gelandet sein.

        Bundeskabinett: Einreisesperren gelten bis März

          Das Kabinett hat die Einreisesperre für Menschen aus Mutationsgebieten bis Anfang März verlängert. Betroffen sind Großbritannien, Südafrika und Brasilien, wo sich die Varianten stark verbreiten. Die Regel erfasst auch Tirol und Tschechien.

          Facebook reduziert Politikinhalte im Newsfeed

            Weniger Politik im Newsfeed. Das will Facebook nun testweise ausprobieren. Man wolle "die Temperatur senken", mit der politische Debatten teilweise geführt werden. Das gilt zunächst nur in Indonesien, Brasilien und Kanada - später auch in den USA.

            Corona-Mutation: Seehofer verteidigt Einreiseverbote

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Menschen die aus Großbritannien, Irland, Portugal, Südafrika und Brasilien kommen, dürfen ab heute nicht mehr nach Deutschland einreisen. Eine "notwendige Maßnahme" laut Seehofer, aber der deutsche Alleingang ist durchaus umstritten.

            Seehofer hofft auf Beschluss zu Einreisesperren bis Freitag

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Im Kampf gegen die Ausbreitung von Corona-Mutanten will die Regierung den Reiseverkehr aus Hochrisikogebieten einschränken. Das Innenministerium bereitet Einreisesperren für Reisende aus Großbritannien, Portugal, Brasilien, Irland und Südafrika vor.

            Corona-Krise in Brasilien: In Manaus fehlt der Sauerstoff

              Trotz internationaler Hilfe fehlt es im brasilianischen Manaus weiter an medizinischem Sauerstoff. Hilfskonvois kommen nur langsam voran - und gegen eine Verlegung der Kranken gibt es Widerstand.