BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Brand im jüdischen Altenheim: Erfolglose Suche nach einem Mörder
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vor 50 Jahren zündeten Unbekannte ein jüdisches Altenheim in München an. Sieben Menschen starben. Trotz intensiver Ermittlungen konnte ein Täter nie gefunden werden. Warum?

Vor 50 Jahren: Attentat auf jüdisches Altenheim in München
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Am 13. Februar jährt sich der Brandanschlag auf ein jüdisches Altenheim im Münchner Gärtnerplatzviertel zum 50. Mal. Zwei Shoah-Überlebende starben damals. Das Attentat zeigte, wie tief verwurzelt der Judenhass in der Gesellschaft immer noch war.

Fünf Jahre nach Brand: Flüchtlinge in Vorra gut integriert
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein Brandanschlag auf eine Asylunterkunft bringt vor fünf Jahren das Dorf Vorra in die Schlagzeilen. Zunächst werden die Täter im rechten Milieu gesucht, später gerät eine Baufirma ins Visier. Heute sind aus Flüchtlingen Nachbarn geworden.

Schwandorf gedenkt der Toten des Brandanschlags von 1988

    Schwandorf erinnert wieder an den Brandanschlag auf das "Habermeier-Haus", bei dem 1988 vier Menschen starben und einige verletzt wurden. Ein 19 Jahre alter Neonazi hatte in der Nacht vom 16. auf den 17. Dezember das Gebäude in Brand gesetzt.

    Pfleger in Wasserburg mit Benzin übergossen: Mann stellt sich

      Der Mann, der in der Nacht auf Sonntag einen Brandanschlag im Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg am Inn verübt hat, hat sich der Polizei gestellt. Der 50-jährige Rosenheimer war bereits wegen versuchter schwerer Brandstiftung in der Psychiatrie.

      Unbekannte legen Brand im Coburger Landratsamt

        Unbekannte haben am Samstag versucht, das Coburger Landratsamt in Brand zu setzen. Wie die Polizei berichtet, ging der Brandanschlag glimpflich aus, da die Flammen schnell entdeckt worden waren.

        Versuchter Mord an Stiefmutter: Angeklagter belastet sich selbst

          Er soll versucht haben, seine Stiefmutter zu ermorden – deshalb steht ein 35-Jähriger in Würzburg vor Gericht. Zum Prozessauftakt sagte er, er habe das Haus der Stiefmutter aus Wut in Brand gesetzt und den Tod weiterer Angehöriger in Kauf genommen.

          Versuchter Brandanschlag auf Stiefmutter vor Gericht in Würzburg
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Er soll Angst um sein Erbe gehabt haben. Wegen versuchten Mordes steht ein 35-Jähriger in Würzburg vor Gericht. Der Angeklagte soll sein Elternhaus in Wiesentheid in Brand gesteckt haben, wohl in der Absicht, seine Stiefmutter zu töten.

          Kyoto: Brandanschlag aus Rache?
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der mutmaßliche Brandstifter in Japan, der am Donnerstag einen Anschlag auf ein Animationsfilmstudio mit 33 Todesopfern verübte, hat sich Medienberichten zufolge durch die Produktionsfirma betrogen gefühlt.

          Tote und Verletzte bei Brandanschlag auf Filmstudio in Japan
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Bei einem Brandanschlag auf ein Zeichentrick-Studio in Japan sind mindestens 25 Menschen getötet worden. Zahlreiche Menschen wurden Berichten zufolge verletzt, auch der mutmaßliche Täter. Die Hintergründe sind noch unklar.