BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Bosch Rexroth investiert am Stammsitz in Lohr 100 Millionen Euro

  • Artikel mit Video-Inhalten

In den nächsten fünf Jahren investiert Bosch Rexroth mehr als 100 Millionen Euro in sein Hydraulikgeschäft am Stammsitz in Lohr am Main. Dort soll ein neues Logistikzentrum und ein neues Bürogebäude entstehen. Außerdem wird die Gießerei modernisiert.

Bosch plant neues Logistikzentrum im Bamberger Hafen

    Der Autozulieferer Bosch baut seinen Standort in Bamberg aus. 2022 will das Unternehmen ein neues Logistikzentrum im Bamberger Hafen eröffnen. Das wurde in einer Sondersitzung des Stadtrats bekannt.

    Bosch schaut trotz Umsatzrückgang optimistisch in die Zukunft

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Automobilzulieferer Bosch hat im Corona-Jahr 2020 weniger Umsatz gemacht als im Vorjahr. Trotzdem schaut Bosch zuversichtlich nach vorne und investiert auch in Bamberg kräftig in die Brennstoffzellen-Technologie.

    Debatte um Corona-Testpflicht in unterfränkischen Betrieben

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Politik schreibt Unternehmen in Bayern in Sachen Corona-Tests nichts vor. Spitzenverbände der Wirtschaft lehnen eine Pflicht ab und auch große Unternehmen in Unterfranken sehen diese kritisch. Dabei gibt es kleinere Betriebe, die dafür sind.

    Bosch Rexroth bleibt trotz Umsatzrückgang profitabel

      Bei Bosch Rexroth fiel der Umsatz im Jahr 2020 etwa 17 Prozent geringer aus als 2019. Neben den Folgen der Pandemie habe sich der Konjunkturabschwung in der Branche bemerkbar gemacht. Doch trotz des Umsatzrückgangs bleibt das Unternehmen profitabel.

      Pilotprojekt von Bosch: Brennstoffzelle am Bamberger Busbahnhof

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Haushalte, die Umwelt und eine Bäckerei profitieren von einer neuen Brennstoffzelle in der Bamberger Innenstadt. Für den Autozulieferer Bosch ist es eine Premiere – davon soll auf lange Sicht auch der Standort in Bamberg profitieren.

      Weitere Warnstreiks der IG Metall in Franken

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die IG Metall hat die Warnstreiks in der Tarifauseinandersetzung der Metall- und Elektroindustrie fortgesetzt. Insgesamt gab es in Bayern 22 Aktionen, auch in Franken. Die Gewerkschaft fordert unter anderem eine Lohnerhöhung.

      Schweinfurter Großbetriebe wollen Belegschaft vor Ort impfen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Wenn genügend Impfstoff vorhanden ist, wollen die Schweinfurter Großbetriebe ihre Belegschaft vor Ort impfen. Damit wollen sie die Impfzentren entlasten. Die Unternehmen mit insgesamt knapp 20.000 Mitarbeitern treffen erste Vorbereitungen.

      Größter Warnstreiktag: IG Metall streikt auch in Mittelfranken

        Im Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall zum bisher größten Warnstreiktag in Bayern aufgerufen. Regionaler Schwerpunkt ist Nürnberg. Dort sollen 28 Betriebe bestreikt werden. Die Gewerkschaft fordert mehr Lohn.

        Schwäbischer Warnstreik-Auftakt der IG Metall in Dillingen

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Friedenspflicht ist abgelaufen: Im Tarifkonflikt in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie stehen die Zeichen jetzt auf Streik. Auch in Schwaben stehen zahlreiche Aktionen an. Den Anfang machten die BSH-Beschäftigten in Dillingen.