BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Borkenkäfer: Frankenwald wird zum Brennpunkt

    Vor allem im Norden Bayerns setzt der Borkenkäfer den Wäldern zu. Im Juli ist die Zahl der Schäden stark gestiegen. Am schlimmsten trifft es den Frankenwald.

    Kampf gegen Borkenkäfer im Frankenwald: Hilfe aus ganz Bayern
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Kampf gegen den Borkenkäfer bekommen Waldarbeiter im Frankenwald jetzt Unterstützung aus dem gesamten Freistaat. Sieben Betriebe haben schon Forstwirte nach Oberfranken geschickt.

    Kiefern, Fichten und Buchen: Waldsterben 2.0 in Franken

      Fränkische Waldbesitzer und Förster sehen mit Sorge auf ihren Waldbestand. Egal, ob im Steigerwald, im Fichtelgebirge, im Veldensteiner Forst oder im Reichswald: Kiefern und Fichten zeigen starke Hitzeschäden. Zudem breitet sich der Borkenkäfer aus.

      Borkenkäfer im Frankenwald: Kaniber kündigt Zuschüsse an
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Kaum ein Wald weist so hohe Schäden durch den Borkenkäfer auf wie der Frankenwald. Damit sich der Käfer nicht weiter ausbreitet, muss das befallene Holz aus dem Wald. Weil die Waldbesitzer dabei oft draufzahlen, gibt es jetzt Geld vom Staat.

      Allgäuer Waldbesitzer legen Holz-Nasslager an
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Trockenheit, Stürme, Borkenkäfer - der Holzpreis war ohnehin schon im Keller. Wegen der Corona-Pandemie ist der Markt noch weiter eingebrochen. Die Waldbesitzer vom Rechtlerverband in Pfronten reagieren jetzt.

      Kampf gegen Borkenkäfer: Ehrenamtlicher Helfer gesucht
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Borkenkäfer haben in diesem Jahr bereits überdurchschnittlich viele Bäume befallen. Im Landkreis Hof sucht man deshalb ehrenamtliche "Waldläufer". Sie unterstützen die Förster bei der Suche nach frischem Käferbefall.

      Nürnberger Reichswald: Angriffe auf Waldarbeiter
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nürnberger Waldarbeiter klagen derzeit über massive Anfeindungen. Ein Förster sagte dem BR, er müsse einmal pro Woche mit der Polizei drohen. Spaziergänger beschweren sich über Staubwolken und ihrer Ansicht nach zu viele gefällte Bäume.

      Preisverfall: Staatsforsten öffnen Nasslager für Waldbesitzer

        Der Holzpreis sinkt: Um dem vorzubeugen, öffnen die Bayerischen Staatsforsten mit Sitz in Regensburg ihre Nasslager. Damit kann das Holz länger aufbewahrt werden, um es zu einem späteren Zeitpunkt besser zu verkaufen.

        Verschärfte Borkenkäfer-Überwachung in den Staatsforsten

          Mit einem Borkenkäfer-Index wollen die Bayerischen Staatsforsten die Ausbreitung des Käfers kontrollieren. Wie der Forstbetrieb in Regensburg mitteilte, leiden die Wälder derzeit besonders - der Schädling profitiert dabei von Trockenheit und Wärme.

          Ausweg aus der Krise: Holz verbrennen im Kohlekraftwerk?

            Der Holzpreis sinkt. Für Waldbesitzer heißt das: wenn sie das Holz aufarbeiten, zahlen sie drauf. Wenn es nach Eichstätter Forstunternehmen und Waldbesitzern geht, dann soll Schadholz in Zukunft in Kohlekraftwerken verheizt werden. Eine gute Idee?