BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Zweifel an Suizid: Wurde Ex-Bordellbesitzer ermordet?

    War der Tod eines 78-jährigen ehemaligen Bordellbesitzers in Bodenmais doch kein Suizid, sondern Mord? Diesem Verdacht geht jetzt die Polizei nach. Seit einigen Wochen laufen die Ermittlungen wieder.

    Festnahme: Sexuelle Ausbeutung und Menschenhandel

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Wegen des Verdachts auf Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung hat die Kripo in Ingolstadt und anderen Orten mehrere Personen festgenommen. Sie sollen junge Frauen aus Südosteuropa nach Deutschland gelockt und zur Prostitution gedrängt haben.

    Bordellbesucher wegen versuchter Vergewaltigung vor Gericht

      Weil er versucht haben soll, eine Prostituierte zu vergewaltigen, muss sich ab heute ein 42-Jähriger vor dem Amtsgericht Regensburg verantworten. Der Mann wollte ungeschützten Oralverkehr. Er ist HIV-positiv.

      Kein Verkehr an der Frauentormauer: Bordelle in Not

        Das älteste Gewerbe der Welt leidet unter Corona, Bordelle dürfen nach wie vor nicht öffnen. Eine Katastrophe für die Rotlichtbranche in Bayern - auch für die Etablissements an der Frauentormauer in Nürnberg.

        Millionen-Steuerhinterziehung: Rotlicht-Boss massiv belastet

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Im Prozess gegen einen Nürnberger Bordellbetreiber hat eine Mitangeklagte den 67-Jährigen massiv belastet. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Rotlicht Boss vor, Steuern in Höhe von 5,3 Millionen Euro hinterzogen zu haben.

        Thüringen hebt Kontaktbeschränkungen auf

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Thüringens Ministerpräsident Ramelow (Linke) hat bundesweit für Schlagzeilen gesorgt, als er weitreichende Lockerungen von Anti-Corona-Maßnahmen forderte. Nun geht sein Land voran. Weiter geschlossen bleiben nur Bordelle, Discos und Swingerclubs.

        Internationaler Hurentag: Verbände fordern Corona-Lockerungen

          Viele Sexarbeiter/innen sind wegen der Coronakrise in existenzielle Not geraten. Wegen der Pandemie können sie ihre Dienstleistungen derzeit nicht anbieten. Jetzt fordern Verbände Hilfen für die Branche.

          Anschläge auf Bamberger Bordell: Endlich soll ein Urteil fallen

            Sieben Männer stehen in Bamberg vor Gericht, weil sie Anschläge auf ein konkurrierendes Bordell verübt haben sollen. In dem langwierigen Prozess vor dem Landgericht soll nun endlich das Urteil fallen.

            Krieg im Rotlichtmilieu: Urteil in Bamberg verzögert sich

              Im Prozess um mehrere Anschläge auf Bordelle in Bamberg verzögern sich die Urteile weiter. Sieben Männer stehen vor dem Landgericht Bamberg, unter anderem wegen schwerer Brandstiftung und Körperverletzung.

              Klage zurückgezogen: Neues Kuka-Parkhaus kann gebaut werden

                Ein Bordellbetreiber hatte gegen die Baugenehmigung für ein neues Parkhaus des Maschinenbauers Kuka in Augsburg geklagt. Weil die Klage wenig Aussicht auf Erfolg gehabt hätte, hat er sie nun vor dem Verwaltungsgericht Augsburg zurückgezogen.