Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Blühflächen für Ettringen – Artenschutz-Gesetz in der Praxis
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nicht nur die Landwirte dürfen in die Pflicht genommen werden – das war eine Forderung des Bauernverbandes zum erfolgreichen Artenschutz-Volksbegehren. In Ettringen im Unterallgäu pflanzen die Bürger deshalb nun Blumen.

Mehr Blühflächen für mehr Insektenschutz
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kostenlos informierte die Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) am Samstag Gärtner und Landwirte über Blühmischungen. Damit wollen die Experten für mehr Artenvielfalt in den Gärten und auf den Feldern sorgen.

Artenvielfalt: Ministerin Kaniber nimmt Landwirte in Schutz
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Rettet die Bienen": Nicht nur Landwirte müssten nach dem Erfolg des Volksbegehrens für die Artenvielfalt geradestehen. Landwirtschaftsministerin Kaniber (CSU) sagt: Auch Freistaat, Kirche und Private sollen Blühflächen zur Verfügung stellen.

Bienen-Highways an Bayerns Straßen geplant
  • Artikel mit Video-Inhalten

Verkehrsminister Hans Reichhart will die Ränder von Straßen und Radwegen in bienenfreundliche Blühflächen verwandeln. Das Pilotprojekt sei keine Reaktion auf das Artenschutz-Volksbegehren, betont der CSU-Politiker.

Landwirte aus Ostbayern suchen Blühpaten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" war erfolgreich. Jetzt setzen sich auch die Landwirte in Ostbayern für mehr Artenschutz ein und bieten ihren Acker an, um Blühwiesen anzulegen. Auch ein Landwirt aus Niederbayern sucht Blüh-Paten.

Blühpatenschaften im Ries jetzt schon ein großer Erfolg

    Das Projekt Blühpatenschaften ist eine Reaktion auf das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Binnen einer Woche haben sich im Landkreis Donau-Ries Spender für knapp 10.000 Quadratmeter Blühfläche gefunden. Viele Landwirte haben mitgeholfen.

    Blumenwiesen für das Ries
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" bewegt die Menschen auch in Schwaben. Jetzt ruft der Bayerische Bauernverband (BBV) im Landkreis Donau-Ries in einer kurzfristig geplanten Aktion zu Blühflächen-Patenschaften auf.

    Blumenwiesen gegen das Insektensterben

      Die Bayerischen Staatsforsten wollen mit dem Naturschutzprojekt "Der Wald blüht auf" mehr Lebensraum für heimische Insekten schaffen. Im Staatswald werden zahlreiche Blühflächen geschaffen, um dem dramatischen Rückgang der Insekten entgegenzuwirken.

      Was Kommunen gegen das Insektensterben tun können
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Insekten, egal ob Schmetterlinge, Hummeln oder Wildbienen, finden kaum noch Nahrung. Das bedroht auch die Ernte. Landwirte und Gartenbesitzer sollen für mehr Blütenvielfalt sorgen, aber auch immer mehr Kommunen engagieren sich. Von Doris Fenske

      Studie belegt: Blühflächen helfen bei der Schädlingsbekämpfung

        Landwirte sind zu Agrarumweltmaßnahmen verpflichtet. Meist legen sie als Ausgleichsflächen blühende Felder an. Forscher der Uni Würzburg haben nachgewiesen, dass diese Flächen zur Schädlingsbekämpfung auf angrenzenden Feldern genutzt werden können.