BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Missbrauchs-Aufarbeitung: Bistum Regensburg geht eigenen Weg

    Im Frühjahr hatten sich die deutschen Bischöfe darauf geeinigt, Kommissionen zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche einzurichten. In Bayern nehmen die Pläne Formen an. Das Bistum Regensburg hält an seinem Kurs fest.

    Corona behindert Caritas-Sammlung in der Diözese Regensburg
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Caritas-Sammlung im Bistum Regensburg hat in diesem Jahr erschwerte Bedingungen. Das Sammeln an der Haustür ist unter Hygienevorschriften schwieriger. Ab dieser Woche wird im Bistum Regensburg wieder vor der Haustür gesammelt.

    Missbrauch: Keine Anklagen gegen Täter im Bistum Regensburg

      Im Herbst 2018 wurden bei der Deutschen Bischofskonferenz Zahlen von Missbrauchsopfern offengelegt. Offiziell wurden 33 Täter aus dem Bistum Regensburg identifiziert, Anklage wurde allerdings bisher keine erhoben.

      Bistum Regensburg zahlt bis zu 50.000 Euro für Missbrauchsopfer

        Hunderte Betroffene sexuellen Missbrauchs und körperlicher Gewalt hat das Bistum Regensburg in den vergangenen Jahren entschädigt, allein fast 400 ehemalige Domspatzen. Die Diözese kündigt nun höhere Summen an, die auch rückwirkend gezahlt werden.

        Fünf junge Männer zum Priester geweiht

          Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer und der Passauer Bischof Stefan Oster haben insgesamt fünf junge Männer in den Priesterstand erhoben. Wegen der Corona-Krise fanden die Feierlichkeiten mit Einschränkungen statt.

          Priesterweihe in Regensburg und Passau

            Drei junge Männer werden heute in Regensburg und Passau in den Priesterstand erhoben. Zum Bedauern der Teilnehmer können die Feierlichkeiten wegen der Corona-Krise nur mit Einschränkungen stattfinden. Die Zahl der Personen ist beschränkt.

            Ostbayerns Priester werden weiter in Regensburg ausgebildet
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Das Bistum Regensburg will seinen Priesternachwuchs auch in Zukunft in der Heimat ausbilden. Auch die künftigen Seelsorger aus der Diözese Passau werden hier betreut. Überlegungen zur Zentralisierung der Priesterausbildung erteilt man eine Absage.

            Benedikt XVI. betet mit Bruder Georg
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist am Vormittag wieder zu seinem schwer kranken Bruder Georg Ratzinger in der Regensburger Altstadt gebracht worden. Heute wollen beide das Herz-Jesu-Fest begehen.

            Corona: Erster Gottesdienst in Eschenbach nach sechs Wochen
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Um fünf Minuten nach Mitternacht war es soweit - die erste heilige Messe nach den Corona-Schließungen fand im Bistum Regensburg in Eschenbach statt. Mit 40 Gläubigen war die Kirche voll besetzt - denn mehr dürfen derzeit nicht in das Gotteshaus.

            Ostbayerische Bistümer veröffentlichen Gottesdienst-Leitlinien

              Ab 4. Mai soll es wieder möglich sein, Gottesdienste zu feiern - unter gewissen Voraussetzungen. Leitlinien haben die Bistümer Regensburg und Passau mitgeteilt. Damit setzt man die Corona-Vorgaben der Staatsregierung um.