BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Vorermittlungen gegen designierten Generalvikar eingestellt

    Die Staatsanwaltschaft Würzburg stellt die Vorermittlungen gegen den designierten Würzburger Generalvikar Jürgen Vorndran ein. Grund war ein anonymes Schreiben, dessen Inhalt nicht bekannt ist. Vondrans Amtseinführung war deshalb verschoben worden.

    Corona-Ticker Niederbayern: Bistum Passau spendet

      Das Bistum Passau beteiligt sich mit einem Beitrag von 100.000 Euro aus dem Bischöflichen Stuhl am Corona-Hilfsfonds von missio München. Alle wichtigen Corona-Meldungen aus Niederbayern im Ticker:

      Finanzen: Bistum Passau stellt sich auf schwere Zeiten ein
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Auf das Bistum Passau kommen wohl finanziell schwierige Zeiten zu. Während 2019 noch ein Überschuss erwirtschaftet wurde, wird 2020 ein schwieriges Jahr. Hintergrund ist die Corona-Pandemie.

      Anonyme Vorwürfe gegen designierten Generalvikar werden geprüft
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Derzeit prüft die Staatsanwaltschaft Würzburg nicht näher genannte Vorwürfe gegen Jürgen Vorndran, den designierten Generalvikar des Bistums Würzburg, die in einem anonymen Schreiben getätigt wurden. Ende der Woche könnte es neue Erkenntnisse geben.

      Abschluss der Würzburger "Kreuzberg-Wallfahrtstage"

        Mit einer Messe im Würzburger Kiliansdom enden am Nachmittag die "Kreuzberg-Wallfahrtstage". Die traditionelle Fußwallfahrt zum Kreuzberg ist heuer coronabedingt ausgefallen. Das Bistum hatte ein Ersatzprogramm angeboten.

        Missbrauch: Keine Anklagen gegen Täter im Bistum Regensburg

          Im Herbst 2018 wurden bei der Deutschen Bischofskonferenz Zahlen von Missbrauchsopfern offengelegt. Offiziell wurden 33 Täter aus dem Bistum Regensburg identifiziert, Anklage wurde allerdings bisher keine erhoben.

          Schwerer sexueller Kindesmissbrauch – Priester vor Gericht
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs muss sich ein katholischer Pfarrer aus dem Bistum Würzburg heute vor dem Amtsgericht Bad Kissingen verantworten. Das Opfer soll laut Anklage ein zwölfjähriges Mädchen gewesen sein.

          Corona-Ticker Schwaben: Randale in Straßenbahn wegen Maske

            Ein 25-Jähriger ist in einer Augsburger Straßenbahn ausgerastet, als der Fahrer ihn auf die Maskenpflicht hingewiesen hatte. Außerdem ist ein Senior in der Lauinger Elisabethenstiftung positiv getestet worden. Die Entwicklung im Live-Ticker.

            Nach den Finanzskandalen: Wie transparent ist die Kirche?

              Es brauchte handfeste Finanzskandale, damit die katholischen Bischöfe das Vermögen ihrer Bistümer offenlegten. Sie starteten 2014 eine "Transparenzoffensive". Doch was ist daraus geworden?

              Bistum Regensburg zahlt bis zu 50.000 Euro für Missbrauchsopfer

                Hunderte Betroffene sexuellen Missbrauchs und körperlicher Gewalt hat das Bistum Regensburg in den vergangenen Jahren entschädigt, allein fast 400 ehemalige Domspatzen. Die Diözese kündigt nun höhere Summen an, die auch rückwirkend gezahlt werden.