BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Streit um Streuobstwiesen: Von Baumhöhen und dicken Stämmen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Wann wird eine Streuobstwiese zum Biotop? Darüber diskutieren Landwirte, Naturschützer und Staatsregierung intensiv. Streitpunkt ist die Höhe der Baumstämme. Ein Kompromiss steht nun im Raum: Auch die Dicke könnte in die Kriterien einbezogen werden.

Initiative in Allersberg: Gewerbegebiet statt Artenvielfalt
  • Artikel mit Video-Inhalten

In Allersberg versucht eine Bürgerinitiative, den Bau eines Industriegebiets zu verhindern. Sie fürchten um die Artenvielfalt und um ihr Trinkwasser aus dem benachbarten Schutzgebiet. Für die Stadt aber zählen wirtschaftliche Interessen.

Wann ist eine Streuobstwiese ein schützenswertes Biotop?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Am 1.8.2019 ist das neue Bayerische Naturschutzgesetz in Kraft getreten. Dadurch stehen in Zukunft auch Streuobstwiesen, die von besonderem Wert für die Artenvielfalt sind, unter gesetzlichem Schutz.

Landschaftspflege: Ziegen helfen Rangern im Kaltenbachgrund

    Im urigen Bachtal des Naturparks Spessart im Kaltenbachgrund weiden Moorschnucken und Burenziegen, um ein Stück Landschaft zu erhalten, das selten geworden ist. Die Tiere wurden nun bei der Landschaftspflege unterstützt.

    Biotop-Kartierung: Ministerium braucht mehr Zeit

      Wie und wann Streuobstwiesen künftig als Biotope eingestuft werden - auf diese Frage gibt es auch nach der heutigen Sitzung des Umweltausschusses keine abschließende Antwort. Das Ministerium erbittet Zeit, die Opposition ist unzufrieden.

      Artenschutz: Umweltausschuss diskutiert Biotop-Kartierung
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Umweltausschuss des Landtags berichtet die Staatsregierung heute, wie der Schutz der neuen Biotope nach dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" umgesetzt werden soll. Dabei wird es auch um die umstrittenen Schlichtungsverfahren gehen.

      Unterfranken hat die meisten „Bienen-Highways“ angelegt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In ganz Bayern sind in diesem Jahr in Pilotprojekten „Bienen-Highways“ angelegt worden. Das Ziel: die Lebensräume von Insekten im Umfeld von bereits bestehenden Biotopen zu vernetzen. Die meisten gibt es bislang in Unterfranken.

      Der Schrebergarten - ein Artenschutz-Biotop?

        Grüne Oasen in der Großstadt: Wer einen Schrebergärten pachten möchte, muss oft lange warten. Hat er eine Parzelle bekommen, muss er die Kleingartenverordnung einhalten. In München wird gerade darum gestritten, wie naturnah ein Kleingarten sein darf.

        Artenschutz: SPD will gegen "Versöhnungsgesetz" stimmen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Ursprünglich schien es, als würden Staatsregierung und Opposition beim Artenschutz an einem Strang ziehen. Doch der Streit um die Kartierung von Biotopen bleibt ungelöst - nun hat die SPD ihr "Nein" zum sogenannten "Versöhnungsgesetz" angekündigt.

        Streit um Biotopkartierung in Bayern

          Ursprünglich hatte es so ausgesehen, als würden Staatsregierung und Opposition beim Artenschutz mit dem sogenannten Versöhnungsgesetz tatsächlich an einem Strang ziehen. Doch nun gibt es Ärger um die Biotopkartierung.