BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kreuzimpfung: Kombi von Astrazeneca und Biontech hat Vorteil

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Einmalig mit Astrazeneca Geimpfte können aufatmen: Die Kombination des Impfstoffs mit Biontech für die zweite Impfung verstärkt die Wirkung der Impfung insgesamt. Bei einem Impfabstand von 28 Tagen zeigten sich kurzzeitig stärkere Impfreaktionen.

Bericht: Curevac-Impfstoff vorerst aus Impfplänen gestrichen

    Eigentlich wollte der Tübinger Hersteller Curevac bis Ende des Monats die Zulassung für seinen Corona-Impfstoff beantragen, doch daraus wird wohl erstmal nichts. Einem Bericht zufolge hat Bundesgesundheitsminister Spahn nun Konsequenzen gezogen.

    Wie komme ich in Bayern an eine Corona-Impfung?

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Im Impfzentrum oder beim Arzt, im Betrieb oder über Online-Tools: Wer in Bayern lebt, kann auf verschiedenen Wegen einen Corona-Impftermin bekommen - die bisherige Priorisierung ist offiziell bundesweit beendet. Alle Möglichkeiten im Überblick.

    Stiko-Entwurf: Corona-Impfung für besonders gefährdete Kinder

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Ständige Impfkommission spricht keine generelle Corona-Impfempfehlung für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren aus. In einem Entwurf plädieren die Experten aber für das Impfen von Kindern und Jugendlichen mit bestimmten Vorerkrankungen.

    Kaum Aussicht auf Erstimpfungen in bayerischen Impfzentren

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Diese Woche sollten die Erstimpfungen in Bayerns Impfzentren wieder starten - davon ging jedenfalls Bayerns Gesundheitsminister Holetschek aus. Doch eine BR-Umfrage in mehreren Impfzentren zeigt: Es dauert noch länger - mit einer Ausnahme.

    Weiterhin kaum Erstimpfungen in Oberfrankens Impfzentren

      Die Erstimpfungen gegen das Coronavirus stocken. Nach BR-Recherchen wird in den meisten Regionen Oberfrankens der Impfstoff beinahe ausschließlich für Zweitimpfungen verwendet. Eine Ausnahme bildet das Impfzentrum in Coburg.

      Impfung für Kinder ab zwölf Jahren: "Keine leichte Entscheidung"

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren dürfen nun gegen Corona geimpft werden. Empfohlen wird das jedoch nur für Kinder mit Vorerkrankungen - und die Meinungen dazu gehen unter Medizinern auseinander.

      Corona-Impfstoff: Viele Betriebsärzte warten auf Lieferungen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit heute dürfen auch Betriebsärztinnen und Betriebsärzte in Deutschland gegen Corona impfen. In vielen Betrieben zeigt sich aber: Zwischen dürfen und können besteht ein großer Unterschied.

      Corona: So läuft das Zulassungsverfahren für Impfstoffe ab

        Seit Ende Dezember 2020 wird in Europa gegen das Sars-CoV-2-Virus geimpft. Das Zulassungsverfahren für die bisherigen Impfstoffe lief schneller als bisher - doch die Sicherheit sollte dabei nicht beeinträchtigt werden.

        Corona-Impfung führt nicht zu mehr Fehlgeburten

          Durch die Impfungen seien Fehlgeburten um 400 Prozent gestiegen, behaupten Nutzer in sozialen Netzwerken. Doch die Zahlen werden von einer bekannten Desinformationsseite verbreitet und sind aus dem Zusammenhang gerissen. Ein #Faktenfuchs