BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Weltbienentag: Ein schlechter Frühling für die Bienen in Bayern

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Viele Bienen haben es dieses Jahr nicht über den langen Winter geschafft. Das trifft insbesondere die Wildbienen in einer schlechten Zeit, denn Nahrungsmangel und Pestizide bedrohen die Bienen schon lange. Doch es gibt auch einen Lichtblick.

Bamberg: Bienenfutter aus dem Kaugummiautomaten

  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Stadtbau GmbH Bamberg hat einen Blumensamenautomaten aufgestellt. Mit einem 50-Cent-Stück können aus dem ehemaligen Kaugummiautomaten Kapseln gezogen werden, die mit Blumensamen gefüllt sind. Bamberg hofft so, insektenfreundlicher zu werden.

Amerikanische Faulbrut: Sperrbezirk bei Ascha aufgehoben

    Gute Nachrichten für Imker im Kreis Straubing-Bogen: Das Veterinäramt hat festgestellt, dass die Bienenkrankheit Amerikanische Faulbrut nicht mehr in der Region existiert. Damit ist der Sperrbezirk rund um Ascha und Haselbach aufgehoben.

    Steinwüste oder Blütenpracht: Was jeder im Garten tun kann

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In der Natur grünt und blüht es: Hochsaison für Insekten. Allerdings sind die Gartentrends alles andere als insektenfreundlich. Dabei braucht es nicht viel, um Leben in den Garten zu bringen. Mit ein bisschen mehr "Unordnung" wäre schon viel getan.

    Bienen vor Varroa-Milben schützen

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Varroa-Milbe ist eine der Ursachen warum Honigbienen massenhaft sterben. Hoffnung geben neue Ideen, mit denen Imker in Zukunft weniger Bienen verlieren können. Eine davon könnte ein Verfahren mit gentechnisch veränderten Darmbakterien sein.

    #Faktenfuchs: Nein, Bienen sterben nicht wegen 5G-Masten

      Ein weit verbreitetes Video aus Kalifornien behauptet: Bienen sterben wegen 5G-Basisstationen. Doch in der Stadt Sierra Madre gibt es keine 5G-Sendemasten. Auch ansonsten ist umstritten, ob die Strahlen Insekten überhaupt schaden können.

      Neonicotinoide lassen Fischbestand schrumpfen

        Daran, dass unsere Insekten und damit auch unsere Vögel weniger werden, sollen hauptsächlich Pflanzenschutzmittel schuld sein. Jetzt haben Forscher aus Tokio bestätigt, dass sich Neonicotinoide auch im Wasser und damit auf Fische auswirken.

        Die Senf-Blauschillersandbiene ist Wildbiene des Jahres 2019

          Sie schimmert blau, trägt gelbe Hosen und weiße Schienbeinschoner. Damit saust die Senf-Blauschillersandbiene über die Felder. Nur leider immer seltener. Weil die Art bedroht ist, wurde sie zur Wildbiene des Jahres gekürt.

          Die Rostrote Mauerbiene ist das Insekt des Jahres 2019

            Bislang ist die Rostrote Mauerbiene in ihrem Bestand noch nicht bedroht, trotzdem soll mit ihrer Kür zum Insekt des Jahres 2019 auf das Artensterben der Wildbienen und ihre Bedeutung für das Ökosystem aufmerksam gemacht werden.

            Bienensterben durch das Pflanzengift Glyphosat

              Das umstrittene Pflanzengift Glyphosat legt die Darmflora der Bienen lahm und schwächt ihr Immunsystem. Forscher bestätigen die gefährlichen Auswirkungen des Pflanzengifts und sehen darin eine Ursache für das weltweite Bienensterben.