BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Nicht systemrelevant: Museen stehen nach Corona vor Neuerfindung

    Museen werden sich nach Corona neu erfinden und ihre Relevanz unter Beweis stellen müssen. Diese Lehre zieht Nürnbergs oberster Museumschef aus dem Lockdown – und unterscheidet zwischen gesellschaftlicher Relevanz und Systemrelevanz.

    "Reine Ausbeutung": Miese Stimmung im "New Museum" in New York

      Es gehört zu den kleinen, aber feinen Kunsttempeln in Manhattan und hat wachsende Besucherzahlen – doch die Arbeitsbedingungen halten frühere Mitarbeiter und die Gewerkschaft für unzumutbar. Das Museum wittert einen Rache-Feldzug von Ex-Mitarbeitern.

      Unterfrankenschau im Corona-Jahr – Besucher bleiben aus

        Seit letztem Samstag läuft in Schweinfurt die traditionelle Unterfrankenschau. Die Verbrauchermesse ist eine der ersten, die in Bayern wegen der Corona-Pandemie wieder veranstaltet werden darf. Die Resonanz auf der Ufra allerdings ist verhalten.

        Motto "Glücksbringer": Stadt(ver)führungen in Nürnberg und Fürth

          Die 21. Stadt(ver)führungen in Nürnberg und Fürth stehen unter dem Motto "Glücksbringer". Viele Veranstaltungen sind aufgrund von Corona anmeldepflichtig und die Besucherzahl begrenzt. Deswegen gibt es nun online kostenlose Anmeldetickets.

          Verband Deutscher Filmtheater: Kinokultur steht auf dem Spiel
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Besucherzahlen in Kinos sind wegen der Corona-Pandemie niedrig. Die Abstandsregelungen seien nicht wirtschaftlich, beklagt Christine Berg vom Hauptverband Deutscher Filmtheater. Außerdem werden viele Blockbuster erst später veröffentlicht.

          Corona: Söder will mehr Besucher bei Kultur-Events zulassen
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Staatsregierung will die Corona-Lockerungen im Kultur-Bereich ausweiten. Das hat Ministerpräsident Söder am Abend im BR-Fernsehen angekündigt. Die maximale Besucherzahl von Konzerten, Theater- und Kinovorstellungen soll verdoppelt werden.

          Endlich wieder ins Freibad! Diese Regeln gelten in Corona-Zeiten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Freibäder in Bayern dürfen seit vergangenem Montag öffnen. Allerdings nicht ohne Einschränkungen. Umkleidekabinen bleiben zum großen Teil geschlossen, die Besucherzahl ist begrenzt und Betreiber müssen ein strenges Hygienekonzept vorlegen.

          Ansturm im Freizeitland Geiselwind bleibt aus
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Freizeitparks in Bayern dürfen seit dem Pfingstwochenende wieder öffnen. Auch im Freizeitland Geiselwind in Unterfranken können Besucher nun wieder Achterbahn fahren. Die Besucherzahlen am Wochenende hielten sich jedoch in Grenzen.

          Naturschutzgebiete Unterfrankens: Regierung bittet um Rücksicht

            Wandern in der Rhön, im Spessart oder im Steigerwald: Für Pfingsten erwartet die Regierung von Unterfranken einen weiteren Anstieg der Besucherzahlen in den Naturschutzgebieten und appelliert an alle Ausflügler, Rücksicht zu nehmen.

            Datenanalyse Update: Nürnbergs Puls steigt am schnellsten

              Geschäfte, Friseure, Eisstände: Bayerns Einkaufsstraßen öffnen schrittweise wieder. Eine BR24-Datenanalyse zeigt, dass die Passantenzahlen entsprechend ansteigen - am schnellsten in Nürnberg. Normal schlägt der Puls der Innenstädte aber noch nicht.