BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Verfahren gegen Jäger im Wilderei-Prozess eingestellt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Berufungsprozess um die Tötung eines Luchses ist für einen Jäger aus dem Bayerischen Wald milde ausgegangen. Das Gericht stellte das Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Naturschutzgesetz ein - der Tatzeitpunkt sei nicht mehr feststellbar.

Plädoyers im Luchs-Prozess
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor dem Regensburger Landgericht könnte am Freitag der Berufungsprozess zu einer mutmaßlichen Luchstötung im Bayerischen Wald zu Ende gehen. Der Angeklagte war zunächst zu einer Geldstrafe verurteilt worden, will aber einen Freispruch erreichen.

Berufungsprozess um Luchstötung: kein Urteil am 2. Prozesstag

    Der Berufungsprozess um die illegale Tötung eines Luchses im Bayerischen Wald vor dem Landgericht Regensburg ging in die zweite Runde. Ein Sachverständiger trat in den Zeugenstand. Dann wurde die Verhandlung unterbrochen - ohne Urteil.

    Luchs-Berufungsprozess: Sachverständiger erläutert Fangmethoden

      Mit welchen Methoden kann ein Luchs lebend gefangen werden? Um diese Frage ging es jetzt am Landgericht Regensburg, wo der Berufungsprozess um eine Luchs-Tötung fortsetzt wurde.

      Prozess um Luchs-Wilderei: Zeuge belastet Jäger

        In Regensburg hat am Landgericht der Berufungsprozess wegen eines getöteten Luchses im Bayerischen Wald begonnen. Ein wegen Wilderei verurteilter Jäger will einen Freispruch erwirken, jedoch hat ihn ein Zeuge auch im Berufungsprozess schwer belastet.

        Berufungs-Prozess wegen mutmaßlicher Luchs-Tötung hat begonnen

          In Regensburg hat am Montag am Landgericht der Berufungsprozess wegen eines getöteten Luchses im Bayerischen Wald begonnen. Angeklagt ist ein Jäger aus dem Kreis Cham, der die Vorwürfe bestreitet. Ein Zeuge belastete ihn jetzt aber schwer.

          Mutmaßlicher Luchs-Jäger zum zweiten Mal vor Gericht
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Er soll einen Luchs getötet und vor Jagdgästen damit geprahlt haben: Im September wurde ein Jäger aus dem Landkreis Cham deshalb schon einmal verurteilt. Jetzt kommt es zum Berufungsprozess.

          Berufungsprozess um Luchs-Wilderei im Bayerischen Wald

            Das Amtsgericht Cham hat im Herbst einen 53 Jahre alten Jäger wegen Luchs-Wilderei und illegalen Waffenbesitzes verurteilt. Der Jäger, der bereits im Prozess alle Vorwürfe von sich wies, geht nun vor dem Landgericht Regensburg in Berufung.

            Seenotrettung: Keine Geldstrafe für "Lifeline"-Kapitän Reisch
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der aus Landsberg stammende Kapitän des zivilen Seenotrettungsschiffs "Lifeline" muss keine Geldstrafe zahlen. Claus-Peter Reisch hat den Berufungsprozess in Malta gewonnen. Reisch war eine falsche Registrierung der "Lifeline" vorgeworfen worden.

            Urteil im Passauer Raserprozess zum Teil bestätigt
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Im Berufungsprozess um ein illegales Autorennen ist in Passau das Urteil gefallen: Gegen einen 30-Jährigen wurde eine zweieinhalbjährige Gefängnisstrafe bestätigt. Für den zweiten Beteiligten fiel die Strafe etwas milder aus.