BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Schwierige Rettungsaktion für Bergwacht an der Zugspitze

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Zugspitze im Nebel, dazu Graupel und Schnee. Ein Bergsteiger aus dem Stuttgarter Raum hatte sich bei widrigen Bedingungen am Jubiläumsgrat verstiegen und war total erschöpft. Die Bergwacht konnte ihn nach 18 Stunden retten.

Bergwacht Bayern zieht Bilanz: 1.350 Einsätze im Corona-Winter

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

1.350 Mal mussten Bergretter in diesem Winter ausrücken. Dabei wurden 47 Tote geborgen und zahlreiche Menschen aus Notlagen befreit. Der Leichtsinn nehme zu, so die Bergwacht - Display, Bildschirm oder Apps zeigten nicht die alpine Wirklichkeit.

Bergwacht rettet zwei Schwestern unverletzt vom Untersberg

    Die Bergwacht Marktschellenberg und die Besatzung des Polizeihubschraubers "Edelweiß 7" haben zwei junge Frauen unverletzt von der Südostseite des Untersbergs gerettet. Sie wurden in den Hubschrauber aufgenommen und sicher wieder ins Tal gebracht.

    Allgäu: Frau stirbt nach Sturz aus 150 Metern Höhe

      Beim Bergabstieg im Allgäu ist eine 53-Jährige 150 Meter in die Tiefe gestürzt und anschließend an ihren schweren Verletzungen gestorben. Sie war am Ostersonntag mit ihrem Mann in der Nähe von Immenstadt beim Bergwandern.

      Bilanz der Wintersaison in den bayerischen Alpen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Geschlossene Skigebiete, stillgelegte Lifte – die Wintersaison in den bayerischen Bergen war anders als alle bisherigen. Wie fällt die Bilanz von Bergrettern und Rangern am Ende des Corona-Winters aus?

      Königssee: 18-Jähriger überlebt 80-Meter-Sturz beim Wandern

        Mit lebensbedrohlichen Verletzungen hat ein 18-jähriger Wanderer aus Niederbayern einen Sturz aus einer Höhe von rund 80 Metern überlebt. Der Mann war in den Berchtesgadener Alpen unterwegs gewesen, als er stürzte und in einem Bach zum Liegen kam.

        Verletzte Skitourengeherin aus dem Arbergebiet gerettet

          Erneut hat die Bergwacht im Arbergebiet eine verletzte Skitourengeherin retten müssen. Die Frau war gestürzt. Ein Hubschrauber flog die Schwerverletzte aus dem Gelände heraus.

          Lawine am Hochstaufen: Skitourengeher gerettet

            Drei junge Skitourengeher hatten in den Chiemgauer Alpen Glück im Unglück. Am Staufenkar ging auf einer Höhe von 1.500 Metern plötzlich eine Lawine ab. Die Männer wurden mitgerissen und teilweise verschüttet, konnten dann aber gerettet werden.

            Sicheres Rodeln: Die wichtigsten Tipps für Tempo und Technik

              Holzschlitten, Zipfelbob oder ein dünner Plastikteller, auch "Poporutscher" genannt: Es gibt viele Möglichkeiten, durch den Schnee zu sausen. Aber Vorsicht: Beim Rodeln passieren oft schwere Unfälle. Mit diesen Tipps gehen Sie auf Nummer Sicher!

              Zahlreiche Unfälle: Bergwacht in der Rhön im Dauereinsatz

                Die verschneite Rhön zieht derzeit zahlreiche Ausflügler an. Doch damit steigen auch die Einsätze von Rettungskräften. Diese befänden sich - wie etwa die Bergwacht Bischofsheim - seit einigen Tagen im Dauereinsatz.