BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Krank an Weihnachten und der Hausarzt hat zu – was jetzt?

    Die Nase läuft, der Bauch grummelt – auch über die Feiertage und zwischen den Jahren werden wir krank. Aber wohin, wenn man sich schlecht fühlt und der Hausarzt geschlossen hat?

    Neue Bereitschaftspraxen in Kronach und Marktredwitz

      Bis Ende 2018 soll es insgesamt 110 Bereitschaftspraxen in Bayern geben. In Kronach und Marktredwitz öffnen Ende Juni zwei neue Anlaufstellen für Patienten, die außerhalb der üblichen Sprechstunden eine ambulante medizinische Versorgung benötigen.

      Bereitschaftspraxen sollen Notaufnahmen entlasten

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Notaufnahmen vieler Krankenhäuser sind gerade an den Wochenenden überfüllt, weil Patienten mit eher harmlosen Erkrankungen nicht wissen, wohin sie sonst können. Jetzt sollen neue Bereitschaftspraxen die Notaufnahmen entlasten.

      Schlagzeilen BR24/9: Das ist passiert

        Easyjet übernimmt Teilte von Air Berlin +++ Jamaika-Koalition: Gegenseitige Vorwürfe von CSU und Grüne +++ Schulz will SPD grundlegend reformieren +++ Österreicher Architekten bauen Münchner Konzertsaal +++ Mehr Bereitschaftspraxen in Bayern

        Ärztliche Bereitschaftspraxis Würzburg jetzt am Juliusspital

          In Würzburg ist die ärztliche Bereitschaftspraxis umgezogen. Heute um 16.00 Uhr öffnet sie im Juliusspital – neben der Notaufnahme in der Koellikerstraße. Chirurgen und Orthopäden bleiben in der bisherigen Bereitschaftspraxis an der Theresienklinik.

          Landkreis kämpft für zweite Praxis

          • Artikel mit Bildergalerie

          Wird es künftig im Landkreis Miltenberg immerhin noch zwei Bereitschaftspraxen geben? Darum haben gestern Politiker und Ärztevertreter in Würzburg gerungen. Miltenbergs Landrat Marco Scherf schrieb danach auf Facebook von einem Teilerfolg.

          Widerstand im Landkreis Miltenberg

            Und da war es nur noch eine: Ab Januar 2017 wird es im gesamten Landkreis Miltenberg nur noch eine Bereitschaftspraxis für den hausärztlichen Notdienst geben. Aber gegen die Pläne gibt es Widerstand - bei Patienten, Bürgermeistern und Ärzten.

            Not in der Notaufnahme

              Ärzte und Mitarbeiter in der Notaufnahme des Klinikums Augsburg klagen über den Massenandrang. Bis zu 300 Patienten pro Tag warten auf Behandlung - darunter offenbar viele, die gar nicht in die Notaufnahme gehören.

              Pilotversuch mit drei Bereitschaftspraxen

                Der Ärztliche Bereitschaftsdienst funktioniert in der Region Allgäu abends nach einem neuen Prinzip: Bereitschaftspraxen in Füssen, Kempten und Immenstadt sollen die Belastung von Notaufnahmen und Bereitschaftsärzten verringern.

                Patienten in den Haßbergen müssen umdenken

                  Im nördlichen Landkreis Haßberge gibt es ab heute keinen ärztlichen Bereitschaftsdienst mehr. Die niedergelassenen Ärzte haben sich dazu entschlossen, den Dienst nicht mehr zu übernehmen. Stattdessen eröffnet eine neue Bereitschaftspraxis.