BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Waldbrandgefahr in Unterfranken weiter sehr hoch

    Tagelange Hitze, kaum Regen: In den meisten Teilen Unterfrankens herrscht aktuell sehr hohe Waldbrandgefahr. Innerhalb der vergangenen Woche sind bei der Polizei rund 100 Brände gemeldet worden. Die Regierung setzt auf Beobachtungsflüge.

    Hohe Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung startet in Niederbayern

      Das heiße Sommerwetter erhöht die Waldbrandgefahr: Böden und Wälder in Niederbayern sind sehr trocken. Deswegen starten ab heute Beobachtungsflüge.

      Waldbrandgefahr in Bayern steigt

        Nach Wochen ohne ausreichenden Regen besteht in vielen Regionen eine hohe Waldbrandgefahr. Deshalb sind in den kommenden Tagen über vielen Bezirken Bayerns Luftbeobachter unterwegs, Ausflügler werden um Vorsicht gebeten.

        Mittelfranken: Luftbeobachtungen aufgrund von Waldbrandgefahr

          Der Deutsche Wetterdienst gibt einen Index für Waldbrandgefahren heraus. Seit gestern wird fast überall in Bayern die Stufe rot angezeigt. Das kennzeichnet eine hohe Gefahr von Bränden. In Mittelfranken werden deshalb Beobachtungsflüge durchgeführt.

          Waldbrandgefahr in Oberfranken: Luftbeobachtung angeordnet

            Die anhaltende trockene Witterung und die hohen Temperaturen lassen die Waldbrandgefahr wieder stark steigen. Deshalb hat die Regierung von Oberfranken Beobachtungsflüge angeordnet und appeliert an die Bevölkerung, in der Natur vorsichtig zu sein.

            Schlagzeilen BR24/16

              Merkel kritisiert schroffen Ton im Asylstreit +++ Söder verteidigt Verkauf von GBW-Anteilen +++ Mehrere Verletzte bei Gewalttat in Linienbus in Lübeck +++ Kirchen verlieren weiter Mitglieder +++ Beobachtungsflüge wegen großer Waldbrandgefahr

              Beobachtungsflüge wegen Waldbrandgefahr in Franken

                Wegen der anhaltenden Trockenheit und der hohen Waldbrandgefahr finden heute in Franken wieder Beobachtungsflüge statt. In weiten Teilen Frankens gilt derzeit die höchste Waldbrandwarnstufe fünf.

                Schlagzeilen BR24/12

                  Merkel verteidigt Flüchtlingspolitik +++ Bürgermeisterin von Nantes verspricht Aufklärung nach Unruhen +++ Airlines müssen für Verspätung aufkommen +++ Polens Richter wehren sich gegen Zwangsruhestand +++ In Oberfranken beginnen Beobachtungsflüge

                  Höchste Waldbrand-Gefahrenstufe: Kontrollflüge angeordnet

                    Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Waldbränden. In einigen Teilen der Oberpfalz herrscht die höchste Gefahrenstufe. Deswegen wurden wieder Beobachtungsflüge angeordnet. In Niederbayern ist die Waldbrandgefahr geringer.