Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

13 Jahre Regensburger Rede: Neuer Dialog nach Benedikt XVI.

    Vor 13 Jahren hielt der damalige Papst Benedikt XVI. eine Rede an der Universität Regensburg, die die islamische Welt erzürnte. Papst Franziskus hat seitdem viel unternommen, um die Scherben zu kitten und den Dialog mit dem Islam neu anzukurbeln.

    Tragischer Held? Neue Doku diskutiert Scheitern Benedikts XVI.
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Joseph Ratzinger steht im Zentrum von "Verteidiger des Glaubens". Der auf dem DOK.fest in München gezeigte Film erzählt, wie er als Papst Benedikt XVI. sein Leben für den Schutz der Kirche einsetzte – und sie dabei in ihre größte Krise führte.

    Kritik und Lob für Benedikts Missbrauchsanalyse
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zahlreiche Theologen haben den Text des emeritierten Papstes Benedikt XVI. zum Thema Missbrauch harsch kritisiert. Er sei ein "misslungener Beitrag zur Aufarbeitung der Missbrauchskrise", schreiben deutsche Moraltheologen. Doch es gibt auch Lob.

    Emeritierter Papst Benedikt XVI. feiert 92. Geburtstag

      Der emeritierte Papst Benedikt XVI. feiert seinen 92. Geburtstag. Zu den zahlreichen Gratulanten, die seiner Heiligkeit Glückwünsche übermitteln, zählen neben Papst Franziskus auch sein Bruder Georg, Ex-Domkapellmeister aus Regensburg.

      Kardinal Müller würdigt Missbrauchs-Analyse von Benedikt XVI.

        Der frühere Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller hat die Missbrauchs-Analyse von Ex-Papst Benedikt XVI. gelobt. Er habe etwas Sinnvolles zur Debatte beigetragen, so Müller. Benedikt macht auch die "68er-Revolution" für die Krise verantwortlich.

        Emeritierter Papst: Mitschuld am Missbrauch haben die 68er
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der ehemalige Papst Benedikt hat sich in der Missbrauchsdebatte zu Wort gemeldet. Er sieht die Hauptursache für den sexuellen Missbrauch im moralischen Relativismus der 68er-Generation und in der Abwesenheit Gottes in der westlichen Gesellschaft.

        Kritik an Ratzingers Missbrauchstext
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Überraschend hat sich der emeritierte Papst Benedikt XVi. zu den Ursachen sexuellen Missbrauchs in der Kirche zu Wort gemeldet. Doch seine Äußerungen rufen deutliche Kritik hervor.

        Benedikt XVI. kritisiert allzu freizügige Gesellschaft

          Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat sich in einem Aufsatz zum Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche zu Wort gemeldet. Zu viel Freizügigkeit hat aus seiner Sicht die Sexualmoral der Gesellschaft gesenkt.

          Christian Heiß wird neuer Chef der Regensburger Domspatzen

            Christian Heiß wird ab September neuer Domkapellmeister in Regensburg und damit Chef der weltberühmten Regensburger Domspatzen. Das hat das Bistum Regensburg heute bekannt gegeben.

            Holocaust-Leugner scheitert mit Klage gegen Deutschland

              Juristische Niederlage für den Traditionalistenbischof und Holocaust-Leugner Richard Williamson: Der 78-Jährige scheiterte vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte mit seiner Klage gegen seine Verurteilung in Bayern wegen Volksverhetzung.