BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kleinvermieter im Allgäu stehen wegen Corona vor dem Ruin

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wenn Touristen ins Allgäu kommen, buchen sie ihre Unterkunft häufig bei sogenannten Kleinvermietern. Wegen des Lockdowns kommen aber keine Urlauber. Corona-Hilfen bekommen Kleinvermieter trotzdem nicht. Viele kämpfen ums finanzielle Überleben.

Trotz Corona: Prostitution in Regensburger Hotel

    Ein Hotel in Regensburg ist vergangene Woche in den Fokus der Polizei geraten. Neben Prostitution kam es dort auch zu illegalen Beherbergungen. Gegen den Betreiber des Hotels werden jetzt mehrere Verfahren eingeleitet.

    #Faktenfuchs: Nein, Söder war Silvester nicht auf Borkum

      Darüber, wie der bayerische Ministerpräsident Markus Söder Silvester verbracht hat, kursieren im Netz mehrere Gerüchte. Mal soll er auf der Insel Borkum gefeiert haben, mal in einem Nobel-Hotel. Beides ist falsch. Ein #Faktenfuchs.

      Corona-Maßnahmen: Hotels an Weihnachten - das sorgt für Streit

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem Vorstoß einiger Länder, über Weihnachten Hotelübernachtungen erlauben zu wollen, ist eine Diskussion entbrannt. Wirtschaftsminister und Kanzleramtschef sind sich uneinig. Der Hotelverband fordert eine einheitliche Regelung.

      Würzburger Anwalt vertritt Klage gegen Gastronomie-Verordnung

        Das Beherbergungsverbot oder den Lockdown im Landkreis Gütersloh hat er schon gekippt. Nun vertritt der Würzburger Anwalt Alexander Lang erneut eine Klage beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof: gegen die Corona-Schutzverordnung in der Gastronomie.

        Corona-Lockdown: Wie es zu den Beschlüssen kam

          Bund und Länder haben beschlossen, das öffentliche Leben im November massiv einzuschränken. Wie ist es zu den Beschlüssen gekommen? Eine Analyse.

          Eilantrag gegen Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein

            Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe muss über das Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein entscheiden. Eine Familie aus Tübingen, die dort Urlaub machen will, reichte einen Eilantrag gegen die Regelungen ein.

            Bayern schafft umstrittenes Beherbergungsverbot ab

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Das umstrittene Beherbergungsverbot für Reisende aus Corona-Hotspots läuft in Bayern an diesem Freitag aus. Die Staatsregierung verzichte auf eine Verlängerung der Vorschrift, "wir belassen es dabei", sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU).

            Bayern verschärft Regeln für Corona-Hotspots

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Wegen steigender Corona-Zahlen verschärft Bayern die Einschränkungen in den Hotspots - mit einer früheren Sperrstunde in der Gastronomie und deutlichen Einschränkungen bei privaten Feiern. Das umstrittene Beherbergungsverbot bleibt vorerst.

            Corona-Beschlüsse: Kopfschütteln bei bayerischen Gastronomen

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Die Staatsregierung verschärft noch mal die Corona-Maßnahmen. Das bedeutet für die bayerischen Gastronomen Einschnitte bei Sperrstunden oder privaten Feiern im Wirtshaus. Der bayerische Hotel- und Gaststättenverband reagiert verschnupft.