Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Befristete Beschäftigung bei Unternehmen immer beliebter

    Trotz der Nachfrage nach Fachkräften bleibt die Zahl der befristeten Arbeitsverträge in der Metropolregion auf einem Rekordniveau von über 40 Prozent.

    Studie: Weniger Beschäftigte in Teilzeit oder Zeitarbeit
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Normal beschäftigt ist laut Statistischem Bundesamt, wer einen nicht befristeten Job mit über 20 Stunden in der Woche ausübt. Alle anderen Beschäftigungsverhältnisse werden als atypisch bezeichnet. Diese sanken einer aktuellen Studie zuletzt leicht.

    Befristete Verträge für Lehrer sind weiter möglich
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Viele Lehrer in Bayern sind Beamte. Aber bei weitem nicht alle. Manche haben nicht einmal einen unbefristeten Vertrag. Heute wurde im Ausschuss öffentlicher Dienst entschieden: Alles bleibt vorerst beim Alten.

    Arbeitsverträge: Streit um sachgrundlose Befristung geht weiter
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will demnächst das Thema befristete Arbeitsverträge aus dem Koalitionsvertrag bearbeiten. Die Möglichkeit, jemanden ohne Sachgrund befristet einzustellen, soll begrenzt werden. Doch das Vorhaben ist umstritten.

    Häufig befristete Verträge im öffentlichen Dienst
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein Job im öffentlichen Dienst bringt Sicherheit? Nicht unbedingt, denn gerade hier häufen sich befristete Arbeitsverträge. Das geht aus einer Anfrage der Linken im Bundestag hervor. Abhilfe kommt in diesem Frühjahr - vielleicht.

    45 Unterfränkische Lehrer bei Ferienbeginn ohne Vertrag

      Zum Ferienbeginn in Bayern endet für 45 Lehrer an Grund- und Mittelschulen in Unterfranken der Arbeitsvertrag. Laut einem Sprecher der Regierung von Unterfranken sei das aber eine Ausnahme.

      B5 Wirtschaft: Befristete Arbeitsverträge nur kurz möglich
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Spahn will Pflegebeiträge um 0,3 Prozentpunkte erhöhen +++ BSI warnt Energieversorger vor Hackern +++ Siemens hält an Entwicklung von neuem Schnellzug fest +++ EU protestiert gegen US-Sonderzölle auf spanische Oliven - Moderation: Dirk Vilsmeier

      Nach Verbot von Kettenverträgen: BAMF muss Mitarbeiter entlassen

        Zu wenig Personal, zu hohe Arbeitsbelastung - seit Jahren klagt das BAMF über diese Probleme. Nun drohen sich diese zu verschärfen: Hunderte erfahrene Mitarbeiter müssen durch Neueinstellungen ersetzt werden - wegen des Verbots von Kettenverträgen.

        Fast 7.900 sachgrundlose Befristungen bei der Bundesregierung

          Die Bundesregierung beschäftigt nach eigenen Angaben derzeit 7.877 Mitarbeiter mit befristeten Arbeitsverträgen ohne konkreten Grund. Das geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Anfrage der FDP hervor, die der "Rheinischen Post" vorliegt.

          O-Ton B5: Hirtreiter spricht von Überbelastung bei der Post
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Wer zu oft krank ist, zu langsam arbeitet oder häufiger Unfälle verursacht, bekommt bei der Deutschen Post keinen unbefristeten Arbeitsvertrag. Diese Praxis sorgt für Diskussionen. Anton Hirtreiter von Verdi Bayern sagt, das Problem liegt der Post.