BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Australien: Brände haben dramatische Folgen für Tiere

    Die katastrophalen Buschfeuer in Australien haben dramatische Folgen für die Tierwelt. Eine Studie der Universität von Queensland hat die Konsequenzen nun genauer analysiert. Dutzende Tierarten sind bedroht, mehr als eine Milliarde Tiere starben.

    Umstrittener Jäger: "Cecil-Mörder" tötet seltenes Wildschaf

      Knapp fünf Jahre nach dem Abschuss des berühmten Löwen Cecil ist der Zahnarzt und umstrittene Jäger Walter Palmer wieder in den Medien: Mit Pfeil und Bogen erschoss er in der Mongolei einen Altai-Argali. Die Wildschaf-Art ist vom Aussterben bedroht.

      "Kleine Sensation": Bedrohte Tiere im Nymphenburger Schlosspark

        In Parks in Bayern leben viele bedrohte Tiere und Pflanzen. Im Nymphenburger Schlosspark in München zum Beispiel fühlen sich der Pilzkäfer und die bedrohte Wespenbiene wohl. Laut Umweltminister Glauber ist das eine "kleine Sensation".

        Feldhamster von Aussterben bedroht: BN fordert besseren Schutz
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Deutschland sind Feldhamster vom Aussterben bedroht. Der Bund Naturschutz in Bayern (BN) hat nun Beschwerde bei der Europäischen Kommission eingereicht und wirksameren Schutz der Tiere gefordert. Im Freistaat gibt es sie nur noch in Unterfranken.

        In Schwandorf gesichtet: Der extrem seltene Wiedehopf

          Der extrem seltene und vom Aussterben bedrohte Wiedehopf ist in den vergangenen Tagen mehrfach in Bayern gesichtet worden, teilt der Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit. Unter anderem auch im Landkreis Schwandorf.

          Erste Waldrappe aus Winterquartier in Burghausen angekommen

            Sie sind nicht hübsch, aber selten. Die ersten beiden Waldrappe sind in ihrem angestammten Brutgebiet am Pulverturm der Burg in Burghausen gelandet. Die Vögel haben eine weite Reise hinter sich. Ihr Winterquartier liegt in Italien.

            Störche bleiben im Winter lieber in Spanien und Deutschland

              Viele Störche kehren in diesem Jahr früher als sonst aus den Winterquartieren nach Deutschland zurück. Manche Tiere sind nach Angaben des Naturschutzbundes sogar den ganzen Winter hier geblieben. Der Grund dafür ist aber nicht der Klimawandel.

              Zehn ungeahnte Fakten über Flusspferde
              • Artikel mit Bildergalerie

              Flusspferde werden wegen des Elfenbeins ihrer Zähne von skrupellosen Wilderern gejagt. In vielen Gebieten gilt ihr Bestand als gefährdet. Doch Flusspferde können auch selbst zur Gefahr werden - und sie überraschen durch ungeahnte Eigenschaften.

              Haustiere klonen - Geburtsfabriken für Kuscheltiere
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Eine südkoreanische Firma klont bedrohte Tierarten, Polizei-Hunde und Haustiere. Für den Preis eines Sportwagens kann man seinen verstorbenen Liebling neu auferstehen lassen. In Deutschland leben momentan zwei der Hunde-Klone.

              Flussperlmuschel-Kongress in Hof mit Experten aus ganz Europa

                In Hof treffen sich 70 Experten zu einem internationaler Muschel-Kongress. Auf Einladung des Bund Naturschutz (BN) beraten sie über Rettungsmaßnahmen für die vom Aussterben bedrohte Tierart.