BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Freude in Hof: Schlappentag ist immaterielles Kulturerbe

    Zum Endes des Jahres gibt es für die Hofer noch einmal Grund zum Jubeln. Der Hofer Schlappentag, eins der ältesten Zunftfeste Deutschlands, wurde in die bayerische Kulturerbe-Liste aufgenommen.

    Verein: Biergartenkultur soll immaterielles Kulturerbe werden

      Der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur möchte die Biergartenkultur als immaterielles Kulturerbe der Unesco sehen. Schon seit einigen Wochen werden Unterschriften zur Unterstützung der Idee gesammelt.

      Das immaterielle Kulturerbe Bayerns wächst

        Bayerische Bräuche sollen für die Nachwelt erhalten werden. Dieses Ziel verfolgt das Landesverzeichnis des immateriellen Kulturerbes. Jetzt sind zwölf Bräuche und Traditionen neu ins Verzeichnis aufgenommen worden.

        Fürther Michaelis-Kirchweih wird Bayerns Kulturerbe

          Eine der größten Straßenkirchweihen Europas, die Fürther Michaelis-Kirchweih, wird in das Bayerische Landesverzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Vollkommen verdient, findet Oberbürgermeister Thomas Jung.

          B5 Bayern: Geiselnahme in Pfaffenhofen an der Ilm
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Fachtag zum Thema Alpintourismus +++ Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ ist zu Ende +++ Bad Tölzer feiern Immaterielles Kulturerbe ihrer Leonhardifahrt +++ Moderation: Ulrich Trebbin

          Passionsspiele sind nun "immaterielles Kulturerbe"
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Bayerisches Brauchtum und Traditionen bewahren – das ist das Ziel einer Liste, die das Kultusministerium aufstellt: das immaterielle Kulturerbe. Dazu gehören seit heute die Passionsspiele von Oberammergau.

          Schlagzeilen: Das ist passiert

            BAMF: Panne im Fall des Hamburger Messer-Attentäters +++ Staatsregierung will Verkehrspakt für Großraum München +++ Oberammergauer Passionsspiele als immaterielles Kulturerbe ausgezeichnet +++ Hitze in Oberbayern +++ Rückruf für Netto-"Nasi Goreng"

            Passionsspiele sind Kulturerbe Bayerns

              Kultusminister Spaenle hat die weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele als Teil des Bayerischen immateriellen Kulturerbes ausgezeichnet. Symbolisch überreichte er Bürgermeister Nunn und Spielleiter Stückl eine Messingtafel.

              Passionsspiele Oberammergau werden Kulturerbe
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Heute Nachmittag werden die Oberammergauer Passionsspiele von Kultusminister Ludwig Spaenle offiziell als Teil des Bayerischen immateriellen Kulturerbes ausgezeichnet. Die Passionsspiele haben ihren Ursprung im Jahr 1633. Von Thomas Schustereder