BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Totes Luchs-Weibchen wurde möglicherweise angeschossen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Folgen einer Schussverletzung sind möglicherweise die Ursache für den Tod einer Luchsin im Gemeindegebiet von Bischofsmais. Das haben Untersuchungen beim Bayerischen Landeskriminalamt ergeben. Das tote Tier war Ende Februar gefunden worden.

Karlstadt: Panzergranate im Metallschrott entdeckt und gesprengt

    Im Metallschrott, der im Eisenwerk in Karlstadt angeliefert worden war, haben Mitarbeiter eine Panzergranate aus der Nachkriegszeit gefunden. Die Granate wurde daraufhin von Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes kontrolliert gesprengt.

    LKA: Gesichtserkennung in Zukunft so wichtig wie Fingerabdruck

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Gesichtserkennung wird in wenigen Jahren für die Polizei dieselbe Bedeutung haben wie der Fingerabdruck. Davon ist der Leiter der Abteilung Zentrale Kriminalpolizeiliche Dienste und Cybercrime beim Bayerischen Landeskriminalamt überzeugt.

    Neue Polizei-Suchmaschine "VeRA": Datenschützer alarmiert

      Das Bayerische Landeskriminalamt möchte bei Terrorermittlungen schneller werden: Die Suchmaschinen-Software VeRa soll künftig polizeiliche Daten mit externen Quellen verknüpfen. Datenschützer sind entsetzt und halten die Pläne für rechtswidrig.

      Landeskriminalamt wird 75 Jahre: Die spektakulärsten Fälle

        Das Bayerische Landeskriminalamt feiert Geburtstag: Am 11. Mai 1946, vor 75 Jahren, wurde das Amt in München gegründet. Seither haben die Ermittler zahlreiche spektakuläre Fälle gelöst – ein heimtückisches Attentat ist bis heute jedoch ungeklärt.

        Spur aus Bayern: 18 Drogenschmuggler festgenommen

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Zoll und Polizei haben einen internationalen Drogen-Schmugglerring zerschlagen und 18 Personen festgenommen. Bundesweit durchsuchten sie 30 Wohnungen und Geschäftsräume, vor allem im Raum Berlin. Die Kontakte reichen nach Mittelfranken und München.

        Wiesenbach: Mann bedroht Passanten - Polizei schießt ihn an

          Die Polizei hat in Wiesenbach im Landkreis Günzburg einen 27-Jährigen angeschossen, weil er zuvor Passanten mit einem Messer bedrohte und sich auch durch Warnungen nicht stoppen ließ. Das Bayerische Landeskriminalamt und die Kripo ermitteln nun.

          Erbschleicherei: Senioren immer häufiger Opfer von Betrügern

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Erst gewinnen sie das Vertrauen ihres Opfers, dann zocken sie es ab. Immer wieder versuchen Erbschleicher verletzliche ältere Personen systematisch zu isolieren. Erbrechtsspezialisten warnen: Die Anzahl der Fälle nimmt immer mehr zu.

          10.000 Euro Belohnung: Polizei fahndet nach 42-Jährigem

            Die Polizei sucht weiter nach einem Mann, der im November 2020 seine Ehefrau umgebracht haben soll. Die Tat ereignete sich in der gemeinsamen Wohnung in München. Das Bayerische Landeskriminalamt hat jetzt eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.

            10 Jahre später: Mutmaßlicher Räuber in Schweinfurt festgenommen

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Schwerer Raub in Ungarn – die Tat ist zehn Jahre her, der Täter auf der Flucht. Spuren in diesem Fall führten nach Deutschland, genauer nach Unterfranken. Behörden melden jetzt einen Erfolg: Der mutmaßliche Räuber wurde in Schweinfurt gefasst.