Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Rechtsextreme im Kampfsport: Reaktionen im Netz
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der bayerische Verfassungsschutz warnt vor Rechtsextremen, die Kampfsport betreiben. Rund 50 Personen stehen in Bayern unter Beobachtung. Darüber hat BR24 gestern berichtet, im Netz wurde daraufhin hitzig diskutiert.

Verfassungsschutz beobachtet rechtsextreme Kampfsportler
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der bayerische Verfassungsschutz warnt vor Rechtsextremen, die Kampfsport betreiben. Rund 50 Personen stehen in Bayern unter Beobachtung. Die Gefahr, die von ihnen ausgehe, sei nicht zu unterschätzen: Das zeige auch ein Blick in andere Bundesländer.

Extremismus-Vorwürfe: Deggendorfer Burschenschaft wehrt sich
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Deggendorfer Burschenschaft "Markomannia Wien zu Deggendorf" weist Vorwurf zurück, ihre Mitglieder seien rechtsextrem. Zuvor wurde bekannt, dass der Bayerische Verfassungsschutz die Burschenschaft als rechtsextremistisch einstuft und überwacht.

Verfassungsschutz beobachtet Deggendorfer Burschenschaft

    Die Burschenschaft "Markomannia Wien zu Deggendorf" wird offiziell vom Bayerischen Verfassungsschutz beobachtet. Die Landesbehörde sieht enge Verbindungen der Burschenschaft zur rechtsextremen Szene.

    Verfassungsschutz beobachtet rechtes Netzwerk in Nordschwaben
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der bayerische Verfassungsschutz nimmt mehrere Gruppierungen aus Nordschwaben auf die Beobachtungsliste. Die Rede ist von einem rechtsextremen Netzwerk. Es soll kommunalpolitische Themen dafür benutzen, rechtsextreme Positionen zu verbreiten.

    Grüne fordern Beobachtung von Deggendorfer Burschenschaft

      Harmlose Burschenschaft oder "Schnittstelle in rechten Netzwerken"? Die Grünen im Bayerischen Landtag fordern, dass der Verfassungsschutz die Burschenschaft "Markomannia Wien zu Deggendorf" beobachten soll. Das Innenministerium kennt die Problematik.

      Broschüren in Günzburg: Verfassungsschutz warnt vor Scientology
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im schwäbischen Günzburg sind in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder bunte Broschüren mit dem Titel "Der Weg zum Glücklich sein" verteilt worden. Nun warnt das Bayerische Landesamt für Verfassungsschutz vor der Organisation Scientology.

      Gibt es Beziehungen zwischen Mordfall Lübcke und dem NSU?

        "Wir müssen uns ganz intensiv an der weiteren Aufklärung im Mordfall Lübcke beteiligen." Das sagt der Präsident des Bayerischen Verfassungsschutzes Burkhard Körner. Für ihn verschwimmen die Grenzen zwischen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus.

        #fragBR24💡 Islamismus: Wie groß ist die Gefahr?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Zahl der Islamisten in Bayern hat im vergangenen Jahr zugenommen. Für den bayerischen Verfassungsschutz sind sie die größte Bedrohung für die innere Sicherheit. #fragBR24

        Verfassungsschutzbericht: Islamismus bleibt größte Gefahr
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann hat den Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2018 vorgestellt. Demnach bleibt der islamistische Terrorismus die größte Gefahr für die innere Sicherheit. Auch Rechtsextremisten haben weiter Zulauf.