BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bayerische Milchwirtschaft: Auftakt für Tarifrunde

    Die Milchwirtschaft zählt zu den größten Branchen der Ernährungsindustrie in Bayern. Für die 17.000 Beschäftigten beginnen heute in München die Tarifverhandlungen über eine Erhöhung der Löhne und Gehälter. Von Hermann Gilbhard

    Zwei Kulmbacherinnen greifen nach der Krone

      Wer soll Bayerns neue Bier- und Milchkönigin werden? Nach der jeweiligen Krone greifen auch zwei Oberfränkinnen. Ab sofort kann im Internet darüber abgestimmt werden.

      Besonders bayerische Milch-Bauern wollen Hilfsgelder

        Am besten kommt der "Nichtlieferbonus" deutschlandweit in Bayern an. Insgesamt lagen den zuständigen Ämtern im Freistaat bis gestern Mittag - dem Ende der Antragsfrist - 3.432 Anträge vor.

        Unwetternacht in Bayern – Feuerwehr im Dauereinsatz
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: CSU berät über Erbschaftssteuer +++ Landwirtschaftsminister triff Milchwirtschaft +++ Krebsgesellschaft warnt vor E-Zigaretten +++ Rockavaria in München zu Ende gegangen

        Mehr Geld für Beschäftigte in der Milchwirtschaft

          Der Tarifkonflikt in der bayerischen Milchwirtschaft ist beigelegt. Unternehmen und Gewerkschaft NGG einigten sich auf einen Vertrag mit zwei Jahren Laufzeit. Vollzeitbeschäftigte erhalten zunächst 90 Euro im Monat mehr.

          Topthema: Deutsche Post muss hunderte Millionen Euro abschreiben
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Weitere Themen: Inflationsrate in Bayern zieht leicht an +++ Tarifverhandlungen in der bayerischen Milchwirtschaft gehen in die zweite Runde +++ China will künftig nur noch um 6,5 Prozent wachsen. Moderation: Christian Sachsinger

          Arbeitskampf in Zapfendorf
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Im Tarifkampf der bayerischen Milchwirtschaft haben die Angestellten in Zapfendorf (Lkr. Bamberg) kurzzeitig die Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) fordert monatlich 150 Euro mehr Lohn.

          Bauernverband gegen Preisdumping bei Fleisch und Milch

            Mit Protesten in Ansbach will der Bauernverband den Druck auf die Handelskonzerne erhöhen. Derzeit laufen die Verhandlungen in der Fleisch- und Milchwirtschaft. Der Preiskampf sei ruiniös, so der Bayerische Bauernverband (BBV).

            Das Bräustüberl und die Verordnung Nr. 1151

              Nicht jeder Obazde ist ein Obazda. Die "Schutzgemeinschaft Obazda" und die "Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft" haben die Rezeptur per Patent schützen lassen - zum Leidwesen des Bräustüberls am Tegernsee.