BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Verborgene Kirche aus der Nachkriegszeit in München

    Es ist ein kleines Wunder, dass sie Baubehörden und Abrissbirnen trotzte: Die illegal aus Bauschutt errichtete Ost-West-Friedenskirche am Olympia-Gelände in München. Seit fast 70 Jahren verzaubert dieser magische Ort seine Gäste.

    Rödentals Baumaterial-Flohmarkt: Neues Leben für eine Schiebetür

    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Für viele Gegenstände gibt es inzwischen einen Markt für gebrauchte Sachen. In der Baubranche landet hingegen vieles auf dem Müll, was eigentlich noch verwendbar wäre. In Rödental gibt es jetzt ein Projekt, das zeigt, dass es auch anders geht.

    Bürgerentscheid: Helmstadter stimmen gegen Deponie-Ausweitung

      Eine Firma möchte in Helmstadt bei Würzburg ihre Bauschutt-Deponie ausweiten. Doch bei einem Bürgerentscheid hat sich nun die Mehrheit der Wähler gegen die Ausweitung ausgesprochen. Sie fürchten unter anderem die Belastung des Grundwassers.

      Streit um Bayerns Sonderweg in der Entsorgung von Bauschutt

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Winter einigten sich die Länder auf die sogenannte Mantelverordnung. Bauschutt soll einheitlich recycelt werden. Das trifft auf Zustimmung von den Gegnern der Entsorgung im Gräfenberger Steinbruch. Doch Bayern hat sich eine Ausnahme erstritten.

      Bauschuttdeponie in Helmstadt: Bürger dürfen doch abstimmen

        In Helmstadt will eine Firma ihre Bauschutt-Deponie ausweiten und dort auch Bauabfälle und Gleisschotter verfüllen. Darüber können die Bürger nun doch bei einem Bürgerentscheid abstimmen. Das erste Bürgerbegehren war gescheitert.

        Bauschutt: Umweltverwaltungen in Bayern überlastet?

          Bayern ist das einzige Bundesland, in dem Bauschutt in Kiesgruben deponiert werden darf. Doch wie effektiv ist die Kontrolle, die verhindern soll, dass sich darunter auch gefährliche Stoffe befinden, die da vielleicht nicht hingehören?

          Asbest in der Kiesgrube? Verdacht auf illegale Entsorgung

          • Artikel mit Video-Inhalten

          In einer Kiesgrube im Landkreis Freising sollen Abfälle entsorgt worden sein, die auf eine Spezialdeponie gehören. Der Eigentümer hat den Pächter im Verdacht. Der streitet alles ab. Jetzt kündigt das Landratsamt weitere Untersuchungen an.

          Bürger wollen Verfüllung von Steinbruch in Gräfenberg verhindern

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          In Gräfenberg gibt es Streit um einen Steinbruch. In diesen soll mit Schadstoffen belastetes Material gefüllt werden, wie zum Beispiel Bauschutt und Gleisschotter. Eine Bürgerinitiative und der Bund Naturschutz Bayern wollen das jedoch verhindern.

          Unternehmer will Steinbruch mit belastetem Bauschutt verfüllen

            Der Betreiber eines Steinbruchs hat beantragt, auf seinem Gelände künftig belastete Abfälle wie Bauschutt oder Gleisschotter entsorgen zu dürfen. Naturschützer fordern eine Umweltverträglichkeitsprüfung. Das Landratsamt hält die nicht für nötig.

            Kein Bürgerentscheid über Bauschutt-Deponie in Helmstadt

              In Helmstadt hat der Gemeinderat beschlossen: Es wird vorerst keinen Bürgerentscheid geben. Eine Initiative wollte auf diesem Weg verhindern, dass eine Bauschutt-Deponie ausgeweitet wird. Doch über die Zulassung wird nicht im Rathaus entschieden.