BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

#Faktenfuchs: Fördermittel für Politikerangehörige sind rechtens

    Das Unternehmen der Frau von Markus Söder bekam 2014 Wirtschaftsförderung aus Steuermitteln. Söder war damals Finanzminister. Die AfD-Fraktion im bayerischen Landtag sieht eine "Fördermittelaffäre". Doch die Auszahlung war rechtens. Ein #Faktenfuchs.

    Maskenpflicht befeuert alte Falschbehauptung über Söders Frau

      Weil ab Montag in Bayern die FFP2-Maskenpflicht gilt, kocht die Falschbehauptung hoch, die Frau von Ministerpräsident Söder profitiere davon. Die Tatsache, dass das längst widerlegt ist, ficht Verschwörungsgläubige nicht an. Ein #Faktenfuchs.

      Nürnberg bekommt neues Kinderkrankenhaus

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nürnberg bekommt eine neue Kinderklinik. Sie wird bis 2026 auf dem Gelände des Klinikums Nürnberg-Süd gebaut. Vom ersten Lebenstag an bis ins Jugendalter sollen die Kinder hier medizinische Hilfe bekommen.

      Bayerns "First Lady" wird Schirmherrin über berittene Polizei

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Karin Baumüller-Söder, die Ehefrau von Ministerpräsident Markus Söder, hat in Nürnberg die Schirmherrschaft über die berittene Polizei in Bayern übernommen. Das Amt wurde ihr von Innenminister Joachim Herrmann übertragen.

      Schulstart und Corona: So denkt eine Lehrerin darüber

        Abgehängte Schüler und Kinder, die sich hinter der Maske verstecken könnten: Das erwartet die Kemptener Mittelschullehrerin Michaela Baumüller zum Schulstart. Zugleich hat sie Ideen, wie man besser auf die Corona-Herausforderungen reagieren könnte.

        Karin, die Dritte - die Frau an Söders Seite

          Eines ändert sich nicht in Bayern unter einem Ministerpräsidenten Markus Söder. Der Vorname der First Lady bleibt Karin. Nach Karin Stoiber und Karin Seehofer ist nun Karin Baumüller-Söder Bayerns neue First Lady.

          IG Metall: Warnstreiks in Aschaffenburg und Kitzingen

            Zum Ende einer lautstarken Streikwoche in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie macht die Gewerkschaft IG Metall nochmal Druck. Auch in Unterfranken gibt es erneut Warnstreiks. Schwerpunkte sind Aschaffenburg und Kitzingen.