BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Nach Drohung der Regierung: Twitter sperrt 500 Konten in Indien

    Twitter hat in Indien auf Druck der Regierung hunderte Accounts gesperrt. Dabei ging es um Konten, die sich mehrheitlich mit den dortigen Bauernprotesten solidarisiert hatten. Twitter-Mitarbeitern wurde zum Teil mit Gefängnisstrafen gedroht.

    Landwirte blockieren Aldi-Zentrallager in Helmstadt
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Sie fordern kostendeckende Preise für Milch, Gemüse und Fleisch. Deshalb haben Landwirte am Sonntagnachmittag das Aldi-Zentrallager im unterfränkischen Helmstadt blockiert.

    Schweinefleisch: Corona macht den Markt kaputt

      Die Wut der Bauern auf die Handelsketten ist groß: Sie würden die Preise drücken, heißt es. Tatsächlich aber wirbelt die Corona-Pandemie die Branche kräftig durcheinander. Der deutsche Schweine-Markt steht vor dem Kollaps. Eine Analyse.

      Was steckt hinter den Bauernprotesten?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In letzter Zeit protestierten Landwirte vermehrt vor Zentrallagern von Supermarktketten - und das bundesweit. Mit der Protestaktion wollen die Landwirte gegen niedrige Preise und den Umgang des Handels mit der Landwirtschaft demonstrieren.

      Landwirte blockieren bayerische Zentrallager von Edeka
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      33 Cent für einen Liter Milch, 1,19 Euro pro Kilo Schweinefleisch: Das ist zu wenig, finden zahlreiche Landwirte. In der Nacht haben sie Zentrallager von Edeka blockiert, unter anderem in Unterfranken und Niederbayern.

      Landwirte setzen Demonstrationen für höhere Preise fort
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mehr Geld für Fleisch, Milch, Zucker oder Getreide: Bundesweit haben Landwirte erneut gegen zu niedrige Erlöse ihrer Erzeugnisse protestiert. Sie forderten klare Antworten, etwa vor dem unterfränkischen Danone-Werk oder bei Südzucker in Ochsenfurt.

      Bauern protestieren in Nürnberg vor Bratwurstfirma HoWe

        Bauern der Organisation "Land schafft Verbindung“ haben am Morgen vor dem Werksgelände der Fleischwarenfirma HoWe protestiert. Etwa 30 Landwirte fuhren mit ihren Schleppern vor das Werkstor. Ihr Protest gilt der Herkunft des verarbeiteten Fleisches.

        "Land schafft Verbindung": Bauernproteste in ganz Bayern

          An zahlreichen Orten im Freistaat haben heute erneut Bauern protestiert. Die Bewegung "Land schafft Verbindung" hatte den Protestaufruf mit einer Rücktrittsforderung verbunden: Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) solle das Handtuch werfen.

          Bauernproteste in Unterfranken wegen Streit um Artensterben

            Bundesweit gab es heute Bauern-Proteste - auch in Schweinfurt und Veitshöchheim. In Schweinfurt protestierten rund 50 Landwirte, in Veitshöchheim gingen sogar 100 auf die Straße. Anlass waren die jüngsten Äußerungen von Umweltministerin Schulze.