BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bannwald-Streit: Firma will nur ein Drittel der Fläche roden

    Nach monatelangen Protesten um eine mögliche Bannwaldrodung in Neuburg am Inn im Kreis Passau, ändert das Logistikunternehmen seine Pläne. Die Firma will nur noch fünf bis sechs Hektar Bannwald roden. Geplant waren ursprünglich 18 Hektar.

    Initiative bestreitet Kompromiss zur Rodung für Lech-Stahlwerke

      18 Hektar Wald sollen in Meitingen der Stahlproduktion weichen. Eine Bürgerinitiative will das verhindern. Nachdem Wirtschaftsminister Aiwanger jüngst einen Kompromiss in Aussicht stellte, wies die Initiative dies heute entschieden zurück.

      Umstrittene Waldrodung: Emotionale Debatte in Neuburg am Inn
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Für die eine Seite geht es um wirtschaftlichen Wachstum und Arbeitsplätze, für die andere um Lebensqualität und Naturschutz. Die geplante Rodung von 18 Hektar Bannwald in Neuburg am Inn (Lkr. Passau) wurde in einer Bürgerversammlung diskutiert.

      Waldrodung Neuburg am Inn: Erster öffentlicher Diskurs
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die geplante Rodung eines 18 Hektar großen Bannwalds in der Gemeinde Neuburg am Inn erhitzt die Gemüter. Jetzt sollen mithilfe einer Diskussionsrunde die Wogen geglättet werden. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Parteien.

      Gegen Abholzung: Bürger übergeben Petition zum Lohwald

        Die Lech-Stahlwerke bei Herbertshofen wollen wachsen. Dafür brauchen sie Platz: Geplant ist, einen Teil des Bannwalds abzuholzen. Naturschützer wollen das nicht hinnehmen und haben jetzt eine Petition an den Umweltminister übergeben.

        Weitere Firma will im Neuburger Wald erweitern

          In Neuburg am Inn im Kreis Passau will eine weitere Firma ihren Betrieb erweitern - und zwar im Bannwald. Hierfür müssten Bäume gefällt werden. Die Firma habe bereits Ausgleichsflächen gekauft, so der Firmenchef.

          Umstrittene Waldrodung: Logistik-Firma wehrt sich gegen Vorwürfe

            Die wegen einer geplanten Waldrodung in die Kritik geratene Firma Brummer aus Neuburg am Inn wehrt sich gegen Vorwürfe. In einer Stellungnahme heißt es unter anderem, dass nach der Rodung Ausgleichsflächen aufgepflanzt werden sollen.

            Demo in Passau gegen Waldrodung in Neuburg am Inn
            • Artikel mit Bildergalerie
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Die Fridays-for-Future-Bewegung in Passau hatte zur Demo gegen eine Rodung von 18 Hektar Bannwald in Neuburg am Inn aufgerufen. Rund 200 Menschen waren dabei - darunter überdurchschnittlich viele ältere Leute.

            CSU Nürnberg: Abschied vom bisherigen Plan für die Nordanbindung

              Jahrelang kämpfte die Nürnberger CSU für die umstrittene Nordanbindung des Flughafens an die Autobahn. Jetzt verabschiedet sich Fraktions-Chef Marcus König von dem bisherigen Plan. Es sei nicht durchzusetzen, Bäume für das Projekt zu fällen.

              Naturschützer gegen Baumrodungen
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Das Autobahnkreuz Nürnberg-Ost soll ausgebaut werden. Dafür müssten 20 Hektar Bannwald abgeholzt werden. Der Bund Naturschutz will das aber nicht hinnehmen.