BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Bahn schätzt Hochwasser-Schäden auf über eine Milliarde Euro

    Die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat auch das Streckennetz der Bahn erheblich getroffen. Der Konzern rechnet mit Kosten von über einer Milliarde Euro. Die größten Schäden will man bis Ende des Jahres behoben haben.

    Stadt Hilpoltstein will neues Hallenbad mit 25-Meter-Bahnen

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Stadt Hilpoltstein plant den Bau eines neuen Hallenbads mit einem 25 Meter langen Schwimmbecken. Mit knapper Mehrheit wurde statt für 16-Meter-Bahnen nun für die längere Variante abgestimmt. So soll Schul- und Trainingssport möglich sein.

    Bahn-Reaktivierungen: Wo in Bayern wieder Züge fahren könnten

      Stillgelegte Bahnstrecken reaktivieren, das fordern Bahnliebhaber an vielen Orten Bayerns inzwischen mit neuer Dringlichkeit. Der Verkehr muss Treibhausgase einsparen. Mehr Schienenverkehr auch auf dem Land wäre Teil der Lösung, findet Pro Bahn.

      Stadtrat spricht sich gegen ICE-Werk in Nürnberg aus

        Der Nürnberger Stadtrat hat sich mit großer Mehrheit gegen ein ICE-Werk im Stadtgebiet ausgesprochen. Das Waldstück müsse als Teil der grünen Lunge der Stadt erhalten bleiben. Die Bahn prüft acht weitere Standorte im Großraum Nürnberg.

        Von Amberg nach Tokio: Corinna Schwab fährt zu Olympia

          Mit gerade einmal 22 Jahren erfüllt sich für Corinna Schwab ein Kindheitstraum: Sie wird im Olympiastadion in Tokio auf der Bahn stehen. Ihre ersten Sprints machte die 400-Meter Läuferin beim TV Amberg.

          Mindestens 25 Tote nach Überschwemmungen in China

          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Mindestens 25 Menschen sind bei schweren Überschwemmungen in Zentralchina ums Leben gekommen. Durch die Fluten waren auch hunderte Menschen in U-Bahnen eingeschlossen, das Wasser teils bis zu den Schultern. Auch Kultusstätten stehen unter Wasser.

          Bahn: Lückenschluss zwischen Coburg und Thüringen gefordert

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der Zugverkehr soll bundesweit ausgebaut werden – das hatte die Bahn zuletzt angekündigt. In der Grenzregion zwischen Oberfranken und Thüringen hofft man deshalb auf die Reaktivierung alter Strecken. Nun will ein Bündnis der Politik Druck machen.

          Mehr Bahn fürs Klima: Welche Rolle Strecken in Schwaben spielen

            Die Staatsregierung stellt heute ihre Klimaschutz-Ziele vor. Dabei könnte der Bahnverkehr eine Rolle spielen, der in Schwaben teilweise reaktiviert wurde, wie die Trasse zwischen Senden und Weißenhorn. Auch die Staudenbahn-Strecke ist im Gespräch.

            Hochwasser-Ticker: Milliarden-Schäden bei Bahn und Straßen

              Zerstörte Brücken, Gleise, Straßen und Mobilfunkmasten: In den Hochwasser-Katastrophengebieten rechnet der Bund mit mindestens rund zwei Milliarden Euro Schäden an der Infrastruktur. Am Mittwoch soll ein Aufbaufonds beschlossen werden.

              Große Traktordemo gegen ICE-Werk in Müncherlbach

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Am Sonntag fanden erneut Demonstrationen gegen das geplante ICE-Werk im Raum Nürnberg statt. Drei Bürgerinitiativen schlossen sich dabei zusammen und zogen mit einem Protestzug bestehend aus 130 Traktoren durch Müncherlbach.