BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Gestrandetes Orca-Baby Toa in Neuseeland gestorben

    Trauer um einen Baby-Wal: Knapp zwei Wochen nach seiner Strandung in Neuseeland ist der kleine Orca namens Toa überraschend gestorben. Helfer hatten zuvor vergeblich versucht, seine Familie aufzuspüren.

    Neuseeland: Sorge um gestrandetes Orca-Baby

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Neuseeland sorgen sich Experten um ein Orca-Baby, das vor knapp zwei Wochen verletzt gestrandet war. Alleine kann das Kalb noch nicht im Meer überleben. Wenn die Herde nicht gefunden wird, muss das Tier möglicherweise eingeschläfert werden.

    Toter Säugling im Müll: Haftbefehl gegen Mutter erlassen

    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Einen Tag nach dem Fund eines toten Säuglings bei Bayreuth ist Haftbefehl gegen die 19-jährige Mutter des Kindes erlassen worden. Es besteht der Verdacht auf Totschlag. Zudem wurde bekannt, dass die Frau das Kind lebend auf die Welt gebracht hatte.

    Toter Säugling im Müll: Frau festgenommen

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Einen Tag nach dem Fund einer Baby-Leiche im Landkreis Bayreuth hat die Polizei eine erste Verdächtige festgenommen. Das Neugeborene lag in einem Müllcontainer. Nun warten die Ermittler noch auf die Ergebnisse der Rechtsmedizin.

    Frau findet toten Säugling im Abfall

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Heinersreuth im Landkreis Bayreuth ist der Leichnam eines Säuglings gefunden worden. Eine Frau entdeckte das tote Kind in einem Abfallbehältnis. Die Polizei ermittelt.

    Corona-Impfung für Schwangere: Das müssen Sie wissen

      Die Coronavirus-Mutanten mischen die Karten neu. Inzwischen erkranken mehr Menschen unter 50 Jahren und auch Schwangere an Covid-19 als im vergangenen Jahr. Nun gibt es im In- und Ausland neue Erkenntnisse zur Corona-Impfung für Schwangere.

      Bald in Pflegefamilie: Langenzenner Baby geht es besser

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Es war eine schockierende Nachricht: Anfang Juni fanden Passanten auf einer Wiese in Langenzenn im Landkreis Fürth ein Neugeborenes. Das Baby war unterkühlt und kam ins Klinikum Fürth. Nun geht es ihm besser und es kann bald entlassen werden.

      Familienfreuden: Babyboom nach Corona-Lockerungen

        Da können selbst Wirtschaftsdaten nicht mithalten: in Deutschland sprang die Geburtenrate im Frühjahr um ganze zehn Prozent nach oben. Nach der Lockdown-Langeweile gab es mit den Lockerungen offenbar eine Menge Lebensfreude nachzuholen.

        Ausgesetztes Baby von Langenzenn außer Lebensgefahr

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Das ausgesetzte Baby, das am vergangenen Mittwoch in Langenzenn im Landkreis Fürth gefunden wurde, ist außer Lebensgefahr. Das bestätigte Carmen Brückner, die Sprecherin des Klinikums Fürth. Dorthin war das Neugeborene zur Behandlung gebracht worden.

        Baby im Landkreis Fürth ausgesetzt? Haftantrag gegen Mutter

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Eine Mutter soll in Langenzenn im Landkreis Fürth ihr Neugeborenes auf einer Wiese ausgesetzt haben. Deshalb ermittelt nun die Polizei. Gegen die Frau wurde Haftantrag gestellt.