BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Jahrestag der Axt-Attacke: Stadt Würzburg gedenkt der Opfer

    Das terroristische Axt-Attentat von Heidingsfeld jährt sich heute zum fünften Mal. Ein junger afghanischer Flüchtling hatte damals bei seinem Amoklauf fünf Personen schwer verletzt. Die Stadt Würzburg gedenkt heute der Opfer.

    Fünf Jahre nach der Axt-Attacke von Würzburg: Was bleibt?

    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Deutschland war es einer der ersten islamistisch motivierten Anschläge: Die Axt-Attacke in Würzburg. Am Sonntag jährt sich das Attentat zum fünften Mal. Zwar haben alle fünf Opfer den Angriff überlebt, doch Narben sind geblieben.

    Würzburg - Erinnerung an Axtattacke vor fünf Jahren

      In Würzburg weckte der Freitagabend schlimme Erinnerungen: Vor knapp fünf Jahren, am 18. Juli 2016, waren bei einem Angriff in einer Bahn bei Würzburg mehrere Menschen schwer verletzt worden.

      Prozessauftakt in Bamberg: Mit Axt auf Obdachlosen losgegangen

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Vor dem Landgericht beginnt der Prozess gegen einen Mann, der einen Obdachlosen mit einer Axt verletzt haben soll. Der Vorfall ereignete sich in einer Gemeinschaftsunterkunft für Wohnungslose.

      Macheten-Attacke: Mutmaßlicher Angreifer hatte Depressionen

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit einer Machete und einer Axt soll ein Mann im Frühjahr in Augsburg zwei Menschen angegriffen haben. Er muss sich derzeit vor dem Landgericht Augsburg verantworten. Unter anderem muss das Gericht klären, ob er unter dem Einfluss von Drogen stand.

      Betrunkener Mann bedroht Asylbewerber mit Axt

        Ein Mann hat am späten Sonntagabend die Bewohner einer Nürnberger Asylbewerberunterkunft mit einer Axt bedroht. Die Polizei konnte den 51-Jährigen nach einer kurzen Flucht stellen. Der Mann war stark betrunken.

        Zwei Jahre nach der Axt-Attacke: So geht es den Opfern

          Ein 17-Jähriger Afghane geht auf fünf Menschen mit Axt und Messer los. Als er auch Einsatzkräfte attackiert, wird er von der Polizei erschossen. Genau zwei Jahre ist das her. Obwohl alle Opfer überlebt haben, kämpfen sich noch heute mit den Folgen.

          Terror-Opfer der Würzburger Axt-Attacke wollen heiraten

            Auch zwei Jahre nach der Axt-Attacke in einem Zug Richtung Würzburg hat Hans-Peter Trolldenier von der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft noch Kontakt zu zwei chinesischen Opfern. Nun hat er erfahren, dass die beiden heiraten wollen.

            Verfolgungsjagd: Fahrer hatte Waffen im Auto - unter anderem

              Nach der nächtlichen Verfolgungsjagd eines 20-Jährigen wurden weitere Einzelheiten mitgeteilt: Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden eine Axt, ein Beil, eine Machete, eine Luftpistole, dunkle Kleidung, Schmuck und Amphetamine sichergestellt.

              Angeblich mit Axt Bewaffneter löst Großeinsatz in München aus

                Ein Mann, der angeblich mit einer Axt an der Reichenbachbrücke in München herumgelaufen ist, hat zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Auf BR-Anfrage erklärte die Polizei, dass der Mann keineswegs bewaffnet war. Von Martin Breitkopf