BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Welt-Schuppentier-Tag: Der seltene Tannenzapfen auf vier Beinen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das Schuppentier ist vielleicht das niedlichste Tier der Welt. Und leider auch das meistgeschmuggelte! Der Welt-Schuppentier-Tag am 20. Februar macht auf die außergewöhnliche, vom Aussterben bedrohte Art aufmerksam.

Seltener Eiszeitkäfer in der Rhön wieder entdeckt

    "Boreaphilus henningianus" - ein seltener und vom Aussterben bedrohter Eiszeitkäfer. Dieser wurde nun erstmals seit über 20 Jahren wieder in der Rhön entdeckt. Das Insekt ist nur drei Millimeter lang und lebt am liebsten unter einer Schneeschicht.

    Nürnberger Tiergarten will Kamerunflussdelfin retten

      Der Nürnberger Tiergarten will sich an der Rettung des vom Aussterben bedrohten Kamerunflussdelfins beteiligen. Dazu unterstützt er ein Konsortium von weltweit agierenden Wissenschaftlern und Naturschutzorganisatoren, teilt die Stadt Nürnberg mit.

      Erhalt der Flussperlmuschel: Naturschützer hoffen auf Förderung

        Im Landkreis Passau kümmern sich Züchter um den Erhalt der Flussperlmuschel in Bayern. Bald könnten wichtige Fördergelder wegfallen. Das stellt die Naturschützer vor ein Problem, denn die Muschel vermehrt sich kaum noch natürlich.

        Flussperlmuschel: Bund Naturschutz Hof hofft auf Förderprogramm
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Bund Naturschutz betreibt im Raum Hof eine große Aufzuchtstation für die vom Aussterben bedrohte Flussperlmuschel. Weil das Förderprogramm bald ausläuft, wurden mehr Zuschüsse beantragt. Der Erhalt der Muschelart ist ein Langzeitprojekt.

        WWF-Bilanz 2020: Gewinner und Verlierer im Tierreich
        • Artikel mit Bildergalerie

        Intensive Landwirtschaft, Klimakrise, Überfischung, Wilderei - all das macht vielen Tierarten das (Über)Leben immer schwerer. Artenschutzprogramme wiederum helfen, Tiere vor dem Aussterben zu retten. Die Jahresbilanz der Umweltschutzorganisation WWF.

        Bagger richten Feuchtgebiet für Vögel her

          Weniger Schilf, mehr Vögel: Im Landkreis Coburg soll ein zugewachsenes Feuchtgebiet erneuert werden, damit sich dort Wiesenbrüter niederlassen. Die vom Aussterben bedrohten Vogelarten brauchen freie Flächen, um sich sicher zu fühlen.

          Gefährdete "Große Brachvögel" mit GPS-Sendern ausgestattet

            Der Große Brachvogel ist in Bayern vom Aussterben bedroht. Um ihn besser schützen zu können, hat der Landesbund für Vogelschutz Küken mit GPS-Sendern ausgestattet. Jetzt kann jeder die Flugroute der Vögel in den Süden im Internet verfolgen.

            LBV berät bei Braunkehlchen-Symposium über Schutzmaßnahmen

              Fünf Jahre nach dem ersten Braunkehlchen-Symposium beraten Naturschützer erneut, wie man die Vogelart vor dem Aussterben bewahren kann. Aufgrund des Teil-Lockdowns findet die Veranstaltung allerdings nicht wie geplant in Bayreuth statt.

              Wegen Truppenübungsplatz: Hundsfeld als verschwundenes Dorf
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Alle mussten ihre Heimat verlassen. Denn das unterfränkische Dorf Hundsfeld wurde 1938 Übungsgelände für die Armee. Was bleibt: ein Kreuz auf dem ehemaligen Friedhof und ein einzigartiger Dialekt. Ein Mal im Jahr treffen sich die Hundsfelder.