BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Junge Juden - zwischen Gedenken und dem Wunsch nach Normalität
  • Artikel mit Video-Inhalten

Gut 75 Jahre nach der Befreiung des KZ Auschwitz sitzen junge Menschen jüdischen Glaubens in Bayern noch immer zwischen den Stühlen: Zwischen einer ersehnten Normalität einerseits und der Befangenheit, die das Wort "Jude" bei vielen auslöst.

Jüdisches Leben in Bayern: Wie kann Erinnerungskultur aussehen?
  • Artikel mit Video-Inhalten

76 Jahre nach der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau leben rund 200.000 Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland. Die Erinnerungen an den Holocaust bleiben präsent – auch bei den Überlebenden und deren Nachkommen in Bayern.

Holocaust-Gedenktag in Bayern: Wegen Corona digital und draußen

    76 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz hält auch Bayern die Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus weiterhin wach - in diesem Jahr Corona-bedingt digital oder unter freiem Himmel.

    Holocaust-Gedenktag: Veranstaltung in Hersbruck verschoben

      Die jährliche Veranstaltung zum Holocaust-Gedenktag im mittelfränkischen Hersbruck wird coronabedingt verschoben. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ein Schüler, der zum KZ Hersbruck recherchierte. Er galt lange als Nestbeschmutzer.

      Die KZ-Gedenkstätte Auschwitz als Lernort

        Die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Auschwitz zählt zu den am häufigsten von deutschen Schulen besuchten Exkursionszielen im Ausland. Ein wichtiger Lernort: Denn die Dimension des NS-Terrors wird für viele junge Menschen erst vor Ort greifbar.

        Holocaust-Gedenktag am neuen Mahnmal in Würzburg
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Bayerische Landtag hat am "DenkOrt Deportationen" in Würzburg an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. Hintergrund dieses Gedenktages ist die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 76 Jahren.

        Holocaust-Leugnerin Haverbeck erneut zu Haft verurteilt

          Die 92-jährige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck ist von einem Berliner Gericht zu einem weiteren Gefängnisaufenthalt verurteilt worden. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten verhängte am Freitag eine einjährige Haftstrafe ohne Bewährung.

          Würzburg: Gedenken an die Ermordung von Sinti und Roma

            Es war eine Nacht des Grauens: Tausende von Sinti und Roma wurden vom 2. auf den 3. August 1944 im KZ Auschwitz-Birkenau ermordet. Anlässlich der Auflösung des sogenannten "Zigeunerlagers" hat in Würzburg eine Gedenkveranstaltung stattgefunden.

            60 Jahre Pille: Eugen Steinach, der unbekannte Wegbereiter

              Vor 60 Jahren kam die Antibabypille auf den Markt. Einer ihrer Wegbereiter ist der österreichische Arzt Eugen Steinach. Er hat einen wesentlichen Baustein für die spätere Pille geschaffen. Später missbrauchten Nazis seine Forschung in Auschwitz.

              Holocaust-Überlebende sind empört über Gauland-Äußerungen

                Die Aussagen von AfD-Chef Alexander Gauland zur NS-Zeit sind bei Holocaust-Überlebenden auf Entsetzen gestoßen. Beim Internationalen Auschwitz Komitee hieß es, Gauland habe die Partei bewusst noch weiter nach Rechts gerückt.