BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Gülle ausbringen: Landwirte wollen alte Technik behalten

  • Artikel mit Video-Inhalten

Damit weniger Ammoniak in die Luft entweicht, sollen Landwirte Gülle nur noch bodennah ausbringen, nicht mehr mit dem Breitverteiler. Doch genau den wollen viele Landwirte behalten. Nun kam es zu einem Treffen mit der Landwirtschaftsministerin.

Dürfen Landwirte am Sonntag Gülle ausbringen?

    Mit einer Beschwerde wegen Geruchsbelästigung in Beilngries im Landkreis Eichstätt fing alles an. Dann wurde daraus eine Anzeige wegen Sonntagsarbeit. Durfte ein Landwirt am Sonntag wirklich keine Gülle ausbringen? Von Patrizia Kramliczek

    Kommunen streuten diesen Winter weniger Salz

      Trotz des relativ langen Winters haben die Kommunen in Bayern im zu Ende gehenden Winter verhältnismäßig wenig Streusalz auf den Straßen ausbringen müssen. In den meisten größeren Städten wurde weniger gestreut als in den Vorjahren.

      Was bringt die neue Düngeverordnung?

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit Oktober gilt die neue Düngeverordnung. Die Sperrzeiten für die Ausbringung von Gülle wurden verlängert - zum Schutz der Böden. Die Bauern würden aber lieber selbst bestimmen, wann sie sie ausbringen, nämlich dann, wenn die Natur es zulässt.

      Landwirte klagen über neue Sperrzeiten für Gülle

        In diesem Jahr gelten erstmals längere Sperrzeiten für die Ausbringung für Gülle - das sieht die neue Düngeverordnung vor. Die Landwirte müssen demnach genug Lagerkapazität haben, um bis zum 1. Februar über den Winter zu kommen.

        Neue Verordnung: Landwirte dürfen keine Gülle mehr ausbringen

          Seit Juli ist die neue Düngeverordnung in Kraft – das bedeutet: Die Landwirte haben weniger Zeit, ihre Gülle auszubringen- gestern war der vorerst letzte mögliche Tag für das Ausbringen von Gülle auf den Äckern. Von Judith Zacher

          Der Kampf gegen das Nitrat

            Weil Bauern immer mehr Dünger auf den Felder ausbringen, sind Flüsse, Seen und das Grundwasser in Deutschland immer öfter in Gefahr. Jetzt beschäftigt sich der Bundestag mit einer strengeren gesetzlichen Regelung. Von Birgit Schmeitzner

            Glyphosat-Dokumente sollen einsehbar sein

              Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mehr Transparenz im Umgang mit Glyphosat verfügt. Die Luxemburger Richter stuften das Ausbringen des Pestizids als "Emission in die Umwelt" ein, weshalb Dokumente darüber zumindest weitgehend offenzulegen seien.

              Bayerns Verkehrsminister Herrmann sieht Winterdienst gerüstet

                Die bayerischen Straßenmeistereien werden in diesem Winter voraussichtlich 400.000 Tonnen Streusalz auf die Straßen ausbringen. Das teilte Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) heute in Nürnberg mit.

                Giftige Gefahr oder wertvoller Rohstoff?

                • Artikel mit Video-Inhalten

                Wohin mit dem Klärschlamm? Bislang gibt es eigentlich nur zwei Methoden, den mit unzähligen Giften angereicherten Stoff loszuwerden: verbrennen oder als Dünger ausbringen. Dabei gibt es jeweils Vor- und Nachteile.