Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Asylbewerber-Zahlen in der EU steigen um 15 Prozent

    Die Zahl der Asylbewerber in der EU steigt heuer an. Venezuela ist mittlerweile nach Syrien das Hauptherkunftsland von Asylbewerbern in der EU. In Deutschland zeigt sich allerdings ein anderes Bild.

    Asyl-Infobus darf nicht ungefragt in Flüchtlingsunterkunft

      Es war jahrelange Praxis: Ein Asyl-Infobus fuhr in München Aufnahmeeinrichtungen an, um Flüchtlinge rechtlich zu beraten. Seit 2018 darf er das nicht mehr. Nun hat ein Gericht entschieden.

      Infobus: Flüchtlingsrat klagt gegen Regierung von Oberbayern
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Warten auf das Urteil des Verwaltungsgerichts München. Der Münchner Flüchtlingsrat hat die Regierung von Oberbayern verklagt. Er will erreichen, dass der Infobus zur Beratung der Asylsuchenden wieder direkt in die Aufnahmeeinrichtungen kommen darf.

      Der "Asyl-Feuerwehrmann" aus Oberwildenau
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Den Feuerwehren auf dem Land geht der Nachwuchs aus. In Oberwildenau gibt es einen besonderen angehenden Feuerwehrmann - Walid aus Syrien. Er engagiert sich bei der Freiwilligen Feuerwehr und ist jetzt sogar zur Leistungsprüfung angetreten.

      Abschiebeflüge könnten künftig auch in Nürnberg starten

        Der Airport Nürnberg könnte künftig neben München als zweiter bayerischer Flughafen für die Abschiebung ausreisepflichtiger Asylbewerber genutzt werden. Das Asyl-Landesamt lässt gerade die Eignung des Flughafens prüfen.

        Ankerzentrum Stephansposching: Forderung nach rundem Tisch
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Ausschreitungen im Ankerzentrum in Stephansposching beschäftigen jetzt auch die Gewerkschaft der Polizei. Sie schlägt einen runden Tisch mit Behördenvertretern und Flüchtlingen vor - und bekommt dafür Unterstützung von einem Flüchtlingsbetreuer.

        Ausschreitungen im Ankerzentrum: Herrmann fordert harte Strafen

          Nach dem Gewaltausbruch in einer Asylunterkunft in Stephansposching im Landkreis Deggendorf fordert Bayerns Innenminister Herrmann harte Strafen für die Randalierer. Fünf Polizisten wurden verletzt, gegen drei Nigerianer erging Haftbefehl.

          Dorf machte sich stark: Ukrainisches Ehepaar darf bleiben
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Große Erleichterung in Hasloch im Landkreis Main-Spessart: Das ukrainische Ehepaar Maryna und Oleksii Myronov darf unter Auflagen bleiben – und es wird eine Duldung für die beiden ausgesprochen. Viele Bürger hatten sich für die beiden eingesetzt.

          "Du sollst Österreich dankbar sein": Die zehn Gebote der FPÖ
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Das österreichische Bundesland Niederösterreich will Asylbewerber künftig Verhaltensregeln mit dem Titel "Zehn Gebote der Zuwanderung" unterschreiben lassen. FPÖ-Politiker Gottfried Waldhäusl präsentierte diesen Vorschlag in St. Pölten.

          5.613 Asylbewerber im ersten Quartal 2019 abgeschoben

            Zu Jahresbeginn sind nach Medienberichten mehr als 5.500 Menschen aus Deutschland abgeschoben worden - rund 600 weniger als ein Jahr davor. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linken hervor.