BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Jeder zweite Asylsuchende kommt ohne Papiere nach Deutschland

    Wer in Deutschland einen Asylantrag stellt, erhält von den deutschen Behörden ein Dokument, in dem Name, Geburtsdatum und Nationalität vermerkt sind. Oftmals beruht das, was eingetragen wird, allerdings nur auf den Angaben des Asylsuchenden.

    Nach Abschiebungen - "Seehofers Afghanen" sind zurück

      Im Juli 2018 wurden 69 Menschen nach Afghanistan abgeschoben. Einige sind nun wieder zurück in Deutschland, ganz legal. Die Fälle zeigen die Widersprüchlichkeit der deutschen Asyl- und Einwanderungspolitik.

      Landtag lehnt Petition für Abschiebestopp eines Iraners ab

        Droht dem Iraner Ebrahim J. in seiner Heimat Verfolgung? Weil die Türkei dies beim Zwischenstopp seines Abschiebeflugs so sah, wurde die Aktion abgebrochen. Doch seine Petition, weitere Abschiebeversuche zu stoppen, hat der Landtag nun abgelehnt.

        Schleuser flüchtet mit Tempo 170 vor der Polizei - Unfall

          Beamte der Bundespolizei haben im Gemeindebereich Bad Füssing einen 27-jährigen Iraker festgenommen, der mit Vollgas vor einer Polizeikontrolle flüchtete. Er hatte sieben Syrer ohne Ausweise mit im Auto und baute während der Flucht einen Unfall.

          Drei Flüchtlingsschicksale - drei Leben in Bayern
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          "Wir schaffen das!" Vor fünf Jahren hat Angela Merkel diesen Satz geprägt. Einige hassen sie dafür, einige halten sie für naiv. Und für einige bedeuten diese Worte eine lebenswerte Zukunft: Drei Menschen erzählen von ihrer Flucht nach Deutschland.

          Assange-Urteil: "fantastisch" oder "dramatisch"?
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Wikileaks-Gründer Assange wird - vorerst - nicht an die USA ausgeliefert. In Deutschland hat das Urteil eines britischen Gerichts gemischte Reaktionen ausgelöst. Unterstützung bekommt Assange aus Mexiko: Das Land hat ihm politisches Asyl angeboten.

          CDU-Vorsitz-Bewerber Merz gegen Aufnahme von Flüchtlingen

            CDU-Vorsitz-Bewerber Merz ist prinzipiell dagegen, Flüchtlinge aus Lagern in Bosnien und Griechenland aufzunehmen. Er plädiert für eine gemeinsame Asylpolitik der EU-Staaten. Den Menschen müsse an Ort und Stelle geholfen werden.

            Corona-Folge: Deutlich weniger Asylanträge in der EU

              In diesem Jahr ist die Zahl der Asylanträge EU-weit um etwa 30 Prozent zurückgegangen. Das berichtet die Funke Mediengruppe. Grund dafür dürften die Corona-Pandemie und die ergriffenen Schutzmaßnahmen sein.

              Ausbildung in Nördlingen: Große Spendenbereitschaft für Mo

                Seit fast drei Jahren arbeitet Mo aus Ghana jeden Tag ehrenamtlich im Nördlinger Tierheim. Dort will er eine Ausbildung machen. Das geht aber nur mit Visum. Das heißt: Er muss gehen, um bleiben zu dürfen. Dank vieler Spenden rückt sein Ziel näher.

                Dillinger Pfarrer kämpft für Stellen-Erhalt in Asylberatung
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Eineinhalb von insgesamt drei Stellen in der Flüchtlingsberatung weniger: Dagegen kämpft Dillingens Pfarrer Manuel Kleiner. Die Lösung könnte ein neuer Arbeitgeber für einen Asylberater sein.