BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Am schnellsten wachsendes Schwarzes Loch im Universum

    Es wiegt so viel wie 34 Milliarden Sonnen und ist damit das am schnellsten wachsende Schwarze Loch: J2157. Das Schwarze Loch ist heute 13,8 Milliarden Jahre alt und viele Teleskope mussten ihre Augen auf es richten, um es genau auszumessen.

    Sternflecken verdunkelten Beteigeuze
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Als der Riesenstern Beteigeuze im vergangenen Jahr deutlich an Helligkeit verlor, vermuteten Astronomen, er werde bald in einer Supernova explodieren. Doch anscheinend waren es gigantische Sternflecken, die ihn dunkler werden ließen.

    "Bavaria One": Söders Raumfahrtprojekt kommt nicht zum Fliegen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vor gut zwei eineinhalb Jahren hatte Ministerpräsident Söder "Bavaria One" ins Leben gerufen. Mehrere hundert Millionen Euro sollten in das bayerische Raumfahrtprogramm investiert werden. Doch bislang ist nur ein Bruchteil der Summe ausbezahlt.

    Herzschlag eines Schwarzen Lochs wiederentdeckt

      Astronomen konnten nach langer Unterbrechung erneut das rätselhafte Pulsieren eines gigantischen Schwarzen Lochs messen. Ungefähr einmal pro Stunde sendet es Röntgensignale aus, auch mehr als zehn Jahre nach der ersten Beobachtung dieses Phänomens.

      Spekulationen nach rätselhaftem Himmelsphänomen von Neumarkt

        War es ein Überschallflugzeug? Oder ein Meteorit? Oder ist Weltraumschrott über der Oberpfalz verglüht? In der Nacht zu Pfingstmontag sind viele Neumarkter von Knallgeräuschen aus dem Schlaf gerissen worden. Auch Experten stehen vor einem Rätsel.

        Energieblitze lösen Rätsel der "fehlenden" Materie im Universum

          Australische Astronomen haben sogenannte Schnelle Radioblitze dazu benutzt, herauszufinden, wo sich die mysteriöse fehlende Materie im Universum versteckt. Jahrzehntelang hatte man nach ihr gesucht, sie aber nicht gefunden.

          Kosmischer Feuerring aus der Frühzeit des Universums

            Astronomen haben ein Bild einer sehr sonderbaren Galaxie gemacht: Sie sieht aus wie ein riesiger Kringel und ist rund 11 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt. Das bedeutet, sie ist ebenso viele Jahre alt und damit ein sehr frühes Exemplar.

            Begegnung der Abendsterne - und der Mond schaut zu
            • Artikel mit Bildergalerie
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Heute und die nächsten Abende lohnt der Blick nach Westen: Die beiden Planeten Venus und Merkur stehen ganz dicht beieinander - heller als alle Sterne. Am Sonntag ist auch die junge Mondsichel noch mit dabei. Ein schöner Hingucker!

            Große Teleskope: Der Wettlauf um die Erforschung des Universums
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Seit 30 Jahren liefert uns "Hubble" einzigartige Bilder aus dem Weltall. Das Weltraumteleskop hat aber längst Konkurrenz bekommen. Mit immer größeren Geräten beobachten Astronomen das All - mit stets neuen Ideen, um noch genauere Bilder zu bekommen.

            Nächstgelegenes Schwarzes Loch entdeckt

              Astronomen sind auf ein Schwarzes Loch gestoßen, das nur 1.000 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Damit ist es unserem Sonnensystem näher als jedes andere Schwarze Loch, das bisher gefunden wurde.