BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Neue Strategie gegen das Artensterben bis 2030 vorgestellt

    Vom 11. bis 24. Oktober 2021 findet im chinesischen Kunming die 15. Weltnaturschutzkonferenz (Cop15) statt. Dort soll eine neue Strategie beschlossen werden, wie der Verlust von Arten und Lebensraum gebremst werden kann. Ein Entwurf liegt nun vor.

    Ausgleichsflächen: Das vernachlässigte Recht der Natur

      Für jedes Stück verbrauchte Natur ist laut Bundesnaturschutzgesetz ein Ausgleich fällig - etwa wenn eine Straße gebaut wurde. Doch das funktioniert oft nicht, wie eine aktuelle Untersuchung des Landesbundes für Vogelschutz zeigt.

      Artensterben: Auch Frösche und Kröten auf dem Rückzug

        Es trifft nicht nur die Insekten: Auch Frösche und Kröten sind gefährdet. Die Amphibien gelten sogar als die am stärksten bedrohte Tiergruppe. Ihre Lebensräume verschwinden schon seit Jahrzehnten und nun setzt ihnen auch noch der Klimawandel zu.

        Kirchen wollen mehr Verantwortung für Artenschutz zeigen

          Rund eine Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. In seiner Enzyklika "Laudato si" fordert Papst Franziskus ein radikales Umdenken aller zum Schutz unseres Planeten. Was tun die Kirchen in Deutschland als Großgrundbesitzer?

          Bayerns Gewässer: Hälfte der Fischarten vom Aussterben bedroht

            Mehr als 50 Prozent der bayerischen Fischarten sind vom Aussterben bedroht, und auch die Flussperlmuschel. Schuld daran sind die vielfach verbauten Flussläufe, die intensive landwirtschaftliche Nutzung und der Klimawandel.

            Selbstversuch: Wo ich im Alltag Tiere und Pflanzen retten kann

              In Deutschland sind laut Bund Naturschutz circa 7.000 Arten vom Aussterben bedroht. Da der Mensch weiter in ihre Lebensräume vordringt, müssen viele Tiere und Pflanzen sich anpassen. Was aber wäre, wenn der Mensch sich anpasst? Ein Selbstversuch.

              Am Abgrund: Was das Artensterben für den Menschen bedeutet

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Kornrade und Wiesenknopf-Ameisenbläuling: Geheimnisvoll klingende Namen, doch dahinter verbergen sich Tragödien. Diese Arten - wie Dutzende weitere in Deutschland - sind vom Aussterben bedroht. Das hat dramatische Auswirkungen. Auch für uns Menschen.

              AfD vs. Klimaaktivistin: Wer hat Recht? Ein Faktencheck

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Milliarden von Insekten sterben durch Windräder, argumentiert AfD-Fraktionschef Ingo Hahn in der Münchner Runde. Klimaaktivistin Annemarie Botzki hält dagegen. Sie behauptet, dass Teile unseres Planeten bald unbewohnbar sein werden. Wer hat recht?

              Wie zwei junge polnische Grafiker die Hirne der Kinder erobern

              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Mit "Alle Welt. Das Landkartenbuch" haben die polnischen Grafikdesigner Aleksandra und Daniel Mizielinski Kinder und Eltern aller Welt beeindruckt. Jetzt geht die Reise weiter: "Auf nach Yellowstone! Was Nationalparks über die Natur verraten".

              Ziele weit verfehlt: UN veröffentlicht Bericht zur Artenvielfalt

                Die Vereinten Nationen haben heute den Globalen Bericht zur Lage der biologischen Vielfalt veröffentlicht. Die Bilanz zum Zustand der weltweiten Lebensgrundlage der Tier- und Pflanzenwelt fällt ernüchternd aus.