BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ziele weit verfehlt: UN veröffentlicht Bericht zur Artenvielfalt

    Die Vereinten Nationen haben heute den Globalen Bericht zur Lage der biologischen Vielfalt veröffentlicht. Die Bilanz zum Zustand der weltweiten Lebensgrundlage der Tier- und Pflanzenwelt fällt ernüchternd aus.

    Grüne fordern stärkeren Schutz für Bayerns Feldhamster

      In Bayern gibt es nur noch wenige Feldhamster. Schuld sind unter anderem Flächenfraß und die Intensivierung der Landwirtschaft. Auch die Populationen in Unterfranken haben zu kämpfen. Die Grünen im Landtag fordern nun stärkere Schutzmaßnahmen.

      Wasser und Futter: Igelstation bittet Gartenbesitzer um Hilfe

        Die Igelstation in Gerbrunn (Lkr. Würzburg) schlägt Alarm und bittet Gartenbesitzer um Hilfe. So dramatisch wie dieses Jahr sei die Situation für die stacheligen Tiere noch nie gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung.

        Ausgestorben geglaubter Nachtfalter in Unterfranken gesichtet

          In einem Eichenwald bei Wiesentheid im Landkreis Kitzingen sind mehrere Exemplare eines Nachtfalters gefunden worden, der in Mitteleuropa als ausgestorben galt. Der Uni Würzburg zufolge ist diese Entdeckung eine "kleine Sensation in der Zoologie".

          Bauernproteste in Unterfranken wegen Streit um Artensterben

            Bundesweit gab es heute Bauern-Proteste - auch in Schweinfurt und Veitshöchheim. In Schweinfurt protestierten rund 50 Landwirte, in Veitshöchheim gingen sogar 100 auf die Straße. Anlass waren die jüngsten Äußerungen von Umweltministerin Schulze.

            Streit um Artensterben: Landwirte protestieren wieder

              Die Initiative "Land schafft Verbindung" hat heute bundesweit zu Protesten aufgerufen. Damit wollen sich die Landwirte gegen die Vorwürfe von Politik und Umweltschutzverbänden wenden, sie trügen die Alleinschuld am Artensterben.

              Weltbienentag: Was die Biene für die Natur bedeutet
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Die Vereinten Nationen haben den 20. Mai zum Weltbienentag auserkoren - damit unterstreicht die Weltgemeinschaft die Erkenntnis über den Rückgang der weltweiten Bienenpopulation und den dringenden Schutz der Bienen.

              Anwohner wollen Flutlicht am Golfplatz Burgwalden verhindern
              • Artikel mit Audio-Inhalten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Der Golfclub Augsburg will einen Bereich seines Golfgeländes in Burgwalden mit Flutlicht ausstatten. Anwohner und Naturschützer haben dagegen eine Petition im Bayerischen Landtag eingereicht, weil sie ein massives Tier- und Artensterben befürchten.

              Positiv in die Zukunft: Harald Welzer plädiert für neue Utopien
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Klimawandel, Artensterben, Digitalisierung der Arbeitswelt - der Blick in die Zukunft ist derzeit oft von Pessimismus geprägt. Gerade jetzt brauche es neue Utopien, sagt der Zukunftsforscher Harald Welzer, und wir müssten wieder anfangen, zu träumen.

              UN: 30 Prozent der Erde sollen bis 2030 Naturschutzgebiet werden

                Laut einem Plan der UN soll bis 2030 ein Drittel der Erde Naturschutzgebiet werden. Das sei nötig, um das globale Artensterben zu bremsen. Das Vorhaben soll bei einer Konferenz im Oktober geprüft werden. Umweltschützer messen ihr große Bedeutung zu.