BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Impfen in Betrieben - Kein Zwang für die Beschäftigten

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Impfungen gegen das Coronavirus gelten als ein Weg aus der Pandemie. Noch diese Woche soll in zehn bayerischen Betrieben das Impfen der Belegschaft beginnen. Im Juni soll das in allen Firmen möglich sein. Was folgt daraus für die Beschäftigten?

Ex-Leiterin von Kitzinger Stadtmuseum scheitert mit Klage

    Der Personalstreit um das Stadtmuseum in Kitzingen ist abgeschlossen. Die frühere Leiterin Stephanie Falkenstein ist mit einer Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht Würzburg gescheitert. Die Auseinandersetzung hatte für Aufsehen gesorgt.

    Corona und Urlaubsplanung: Darauf müssen Arbeitnehmer achten

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In vielen Unternehmen werden Anfang des Jahres die ersten Urlaubspläne erstellt. Die Pandemie erschwert das zurzeit. Doch das Bundesurlaubsgesetz und auch Urteile der Arbeitsgerichte geben einige Regelungen vor.

    Staatsanwaltschaft klagt früheren Leiter von HWK-Tochter an

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vor dem Arbeitsgericht ist der frühere Leiter der HWK-Tochter Gewerbe-Treuhand Oberfranken (GTO) bereits zu zwei Millionen Euro Schadensersatz verurteilt worden. Jetzt muss er sich auch strafrechtlich verantworten – wegen Untreue in 652 Fällen.

    Gerichtsurteil: Zwei Millionen Schadenersatz für HWK Oberfranken

      Das Arbeitsgericht Bayreuth hat einen Ex-Mitarbeiter der Steuerberatungsgesellschaft Gewerbetreuhand Oberfranken (GTO) zur Zahlung von zwei Millionen Euro Schadenersatz verpflichtet. Die GTO ist eine Tochter der Handwerkskammer.

      Rassismus-Affäre beim FC Bayern: Trainer will Klage zurückziehen

        Die Rassismus-Affäre im Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern München könnte geräuschlos zu Ende gehen. Ein entlassener Jugendtrainer will seine Klage vor dem Arbeitsgericht München nach WDR-Informationen zurückziehen.

        FC Bayern weist Nötigungsvorwurf zurück

          Ein ehemaliger Jugendtrainer wirft dem FC Bayern München vor, ihn nach Bekanntwerden von Rassismusvorwürfen zum Unterschreiben eines Aufhebungsvertrages gedrängt zu haben. Der Verein weist dies zurück.

          Bericht: Nach Air-Berlin-Pleite klagen 2.000 Beschäftigte

            Nach der Insolvenz Air Berlins klagen nahezu 2.000 Piloten, Flugbegleiter und Bodenkräfte beim Arbeitsgericht in Berlin. Der Betrieb sei an einen neuen Eigentümer übergegangen, argumentieren sie, ihre Kündigungen damit ungültig.

            Lehrerin in Berlin darf im Unterricht kein Kopftuch tragen

              Eine muslimische Lehrerin darf an einer Grundschule der Hauptstadt nicht mit Kopftuch unterrichten. Das hat das Arbeitsgericht entschieden und damit in erster Instanz eine Klage der Frau gegen das Land Berlin abgewiesen.

              B5 Wirtschaft: Deutsche Wirtschaft brummt

              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Weitere Themen: Bitkom meldet Plus ++ Apple will angeblich erstmals chinesische Chips einbauen ++ Ex-VW-Manager will sich außergerichtlich einigen ++ Deutsche zahlen viel mit Bargeld ++ Boom bei Bioprodukten Moderation: Christian Sachsinger