BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Auf Krücken zum Traualtar
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

National-Torwart Manuel Neuer und seine Frau Nina haben sich am Samstag kirchlich trauen lassen. Das Paar hatte sich dafür Monopoli in Süditalien ausgesucht.

Zugunglück: "Die Opfer und Angehörige sind jetzt das Wichtige"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach dem Zugunglück in Süditalien ist die Ursache noch immer nicht klar. Der Unternehmenschef eines privaten Bahnbetreibers, Massimo Nitti, sagte im Originalton auf B5 aktuell, sicher sei derzeit nur: Einer der Züge hätte dort nicht sein dürfen.

Gauck in Chile: "Deutsche Versäumnisse bei Colonia Dignidad"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Weitere Themen: Spurensuche nach Zugunglück in Italien +++ Barack Obama beschwört Einheit der US-Bürger über Rassengrenzen hinweg +++ Bayerisches Bündnis will Volksbegehren gegen CETA +++ Solarflieger schafft vorletzte Etappe der Weltumrundung

Spurensuche in Apulien: Wie konnte es zum Zugunglück kommen?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Weitere Themen: Obama ruft Landsleute zur Einigkeit über Rassengrenzen hinweg auf +++ Theresa May wird heute neue Premierministerin +++ Aktionsbündnis will Volksentscheid in Bayern gegen Handelsabkommen CETA +++ Juno funkt erste Bilder vom Jupiter

Topthema: Viele Tote nach Zugunglück in Apulien
  • Artikel mit Video-Inhalten

Weitere Themen: Euro-Finanzminister starten Strafverfahren gegen Spanien und Portugal + In Italien droht eine neue Bankenkrise + US-Präsident Obama würdigt die Opfer von Dallas + Finanzprobleme bei den Herrenchiemsee-Festspielen

Mindestens 23 Menschen sterben bei Zugunglück
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zwei Pendler-Züge stießen auf eingleisiger Strecke nördlich von Bari mit hoher Geschwindigkeit frontal zusammen. Mindestens 23 Menschen starben, 43 wurden verletzt. Was genau zu dem schweren Zugunglück führte, ist noch unklar.

„Die Katastrophenhilfe in dem entlegenen Ort läuft recht gut“
  • Artikel mit Video-Inhalten

Beim Frontal-Zusammenstoß zweier Regionalzüge sind in Süditalien mindestens 23 Menschen getötet worden. Das Unglück ereignete sich auf einer eingleisigen Strecke nördlich der Stadt Bari. Eine Einschätzung der Lage von BR-Korrespondentin Ellen Trapp.

Topthema: Zugunglück mit vielen Toten in Apulien
  • Artikel mit Video-Inhalten

Weitere Themen: Irischer Regierungschef Kenny bei Kanzlerin Merkel + Bankenkrise in Italien + Babyleichen von Wallenfels: Mutter legt Geständnis ab + Mehr Geld für den ländlichen Raum in Bayern + Welche IGEL-Leistungen sind sinnvoll?

Frontalzusammenstoß fordert mehr als 20 Todesopfer
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein Zugunglück, das Erinnerungen an Bad Aibling weckt: Zwei Züge sind auf einer eingleisigen Strecke zusammengeprallt. Nur einer der beiden Züge hätte fahren dürfen. Mindestens 20 Menschen sind tot. Die Region ist im Schockzustand.