BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Neuer Nachweis: Amerika wurde einst von Sibirien aus besiedelt

    Der amerikanische Kontinent wurde in der Bronzezeit von Sibirien aus besiedelt. Die Besiedlungsgeschichte lässt sich aus dem Erbgut der damaligen Menschen lesen, was jetzt auch ein sehr alter Fund belegt.

    Neandertaler-Gene stecken auch in Afrikanern

      Nicht nur Europäer, auch Afrikaner tragen das Erbgut von Neandertalern in sich. Das haben US-Forscher mit einem neuen Verfahren nachgewiesen. Demnach sind Frühmenschen nicht nur von Afrika nach Europa gewandert, sondern auch umgekehrt.

      Willkommen im Biergarten Eden!
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Durch den Klimawandel könnte die Gerstenernte einbrechen und Bier teurer werden. Wenn die Katastrophe kommt, dürfte das zwar unser kleinstes Problem sein, dennoch lohnt ein Blick auf die kulturgeschichtliche Bedeutung des Bieres.

      Der erste aufrecht gehende Menschenaffe war ein Bayer
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die ersten aufrecht gehenden Vorfahren des Menschen stammen offenbar aus Bayern und nicht aus Afrika. Fast zwölf Millionen Jahre alte Fossilien des "Danuvius guggenmosi" wurden im Allgäu gefunden. Eines von ihnen bekam den Namen von Udo Lindenberg.

      Mexiko protestiert gegen Kunst-Versteigerung in Paris

        Mexikanische Kulturbehörden sind empört über das französische Auktionshaus Millon, das 130 Kunstgegenstände versteigern will. Viele dieser Objekte gehörten zum nationalen Kulturerbe, die Versteigerung begünstige Plünderungen und illegalen Handel.

        Zahnstein belegt: Frauen verzierten im Mittelalter Handschriften
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Buchkunst war Männersache - zumindest im Mittelalter. Buchmanuskripte wurden in Klöstern von Mönchen vervielfältigt und reich verziert. Doch Untersuchungen an einem Nonnengebiss aus dieser Zeit lassen nun Zweifel an dieser Auffassung aufkommen.

        Körber-Preisträger Svante Pääbo bereit für mehr?

          Für seine Forschungen zu den Ursprüngen der Menschheit erhielt Svante Pääbo den Körber-Preis 2018. Nach dem bedeutenden Wissenschaftspreis könnte nun auch der Nobelpreis folgen. Ein Blick auf die wissenschaftlichen Leistungen des Paläogenetikers.

          Urmenschen-DNA im Sediment entdeckt
          • Artikel mit Bildergalerie

          In den Ablagerungen in einer Höhle haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie das Erbgut von Neandertalern und Verwandten gefunden. Von Jan-Claudius Hanika

          Wie Ernährung für ein großes Gehirn sorgt

            Menschenaffen haben einiges mit den Menschen gemein. Zum Beispiel große Gehirne. Aber was gab den Ausschlag dafür, dass bei einigen die Gehirne besonders groß sind? Offenbar spielten in der Evolution süße Früchte eine Rolle. Von Thomas Kempe

            Neandertaler haben das Immunsystem des Menschen gestärkt

              Als sich Neandertaler vor 50.000 Jahren mit dem Homo Sapiens gekreuzt haben, sind Abwehrgene auf den modernen Menschen übergegangen. Diese haben das Immunsystem unserer Vorfahren gestärkt. Allerdings möglicherweise auch Allergien verstärkt.