BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Mental Health First Aid: Erste Hilfe für die Seele

  • Artikel mit Video-Inhalten

Viele kennen den Erste-Hilfe-Kurs, bei dem man die wichtigsten Handgriffe für körperliche Notfälle beherrschen lernt. So einen Erste-Hilfe-Kurs gibt es nun auch für psychische Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Alkoholsucht.

Immer mehr Kinder und Jugendliche in Therapie

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit Jahren steigt die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die eine Psychotherapie in Anspruch nehmen. Leistungsdruck und Stress machen junge Menschen krank. Die Corona-Krise verschärft die Situation zusätzlich.

Mangelware Psychotherapie: immer längere Wartezeiten

  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Vergleich zum Vorjahr sind Wartezeiten für ambulante Psychotherapien auf durchschnittlich 22 Wochen gestiegen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Verbands für psychologische Psychotherapeuten. Der drastische Anstieg hat verschiedene Gründe.

Hilfe in seelischer Not: Welche Therapie ist die richtige?

    Angststörungen, Depressionen, substanzinduzierte Psychosen: Viele Menschen in Deutschland leiden unter psychischen Erkrankungen - oft mit schlimmen Folgen. Doch im unübersichtlichen Angebot an Therapien finden sich viele Betroffene kaum zurecht.

    Wie die Autorin Franziska Seyboldt lernte, ihre Angst zu mögen

      Beim Arzt, im Job, am Tresen: Franziska Seyboldt kämpft überall mit ihrer Angststörung. Das BR-Hörspiel "Rattatatam, mein Herz" erzählt davon. Ralf Homann hat mit der Autorin über den Umgang damit gesprochen – den praktischen und den literarischen.

      Seit 30 Jahren Bad Kissinger Heiligenfeld Kliniken

        Die Diagnosen reichen von Depressionen über Burnout hin zu Angststörungen. Behandelt werden psychosomatische Krankheiten in den Bad Kissinger Heiligenfeld Kliniken unter anderem mit tierbegleiteter Therapie. Heiligenfeld feiert nun 30. Geburtstag.

        "Ich bin jetzt tot": Herbert Feuersteins Nachruf auf sich selbst

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bei Harald Schmidt war er "heiser vor Wut" und in New York lernte er, seine Angststörung unter Kontrolle zu halten: Mit einer zweistündigen Radiosendung verabschiedet sich Feuerstein posthum von seinen Fans – und hinterlässt zwei "Grundregeln".

        Mehr junge Menschen leiden an psychischen Störungen

          Depressionen, Angststörungen, Panikattacken: Zwischen 2005 und 2016 ist der Anteil junger Erwachsener mit solchen Diagnosen um 38 Prozent gestiegen. Laut einer Studie der Barmer Krankenversicherung ist inzwischen auch jeder sechste Student betroffen.