BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

100 Pakete geöffnet und Inhalt verkauft - dreieinhalb Jahre Haft

    Ein Kurierfahrer muss ins Gefängnis, weil er 100 Pakete geöffnet und die Waren daraus verkauft hat. Das Amtsgericht Aschaffenburg verurteilte ihn wegen Diebstahls, Betrugs und versuchten Betrugs zu einer Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren.

    Paketfahrer unterschlägt Ware für rund 25.000 Euro

      Es geht um Ware im Wert von ca. 25.000 Euro: Heute muss sich ein Paketdienst-Fahrer vor dem Aschaffenburger Amtsgericht verantworten. Er soll insgesamt 28 Pakete zweier Industrieunternehmen unterschlagen und gestohlen haben.

      Insolvenzverwalter und Sekretärin wegen Untreue verurteilt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Am Amtsgericht Aschaffenburg ist der Insolvenzverwalter einer unterfränkischen Firma wegen Untreue zu einer Bewährungsstrafe von 22 Monaten verurteilt worden. Seine Sekretärin erhielt wegen Beihilfe eine Bewährungsstrafe von zwölf Monaten.

      Prozess: Insolvenzverwalter zweigt eine knappe Million Euro ab

        Ein Insolvenzverwalter und seine Sekretärin müssen sich vor dem Amtsgericht Aschaffenburg wegen Untreue und Beihilfe zur Untreue verantworten. Sie sollen aus der Insolvenzmasse einer unterfränkischen Firma fast eine Million Euro veruntreut haben.

        Aschaffenburg: Gleisbett-Schläfer muss 1.000 Euro zahlen

          1.000 Euro muss ein junger Mann zahlen, weil er sich im September 2017 betrunken ins Gleisbett am Hauptbahnhof in Aschaffenburg zum Schlafen gelegt hatte. Wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr stand der 19-Jährige in Aschaffenburg Gericht.

          Prozess: Autos zu Probefahrten ausgeliehen und nie zurückgegeben

            Vor dem Amtsgericht Aschaffenburg muss ein 70-jähriger Rentner aus einem Demenz-Wohnheim verantworten. Für Spritztouren soll er sich Autos im Wert von 110.000 Euro ausgeliehen haben. Die Wagen hat er nie zurückgebracht.

            Kindergeld-Streit: Messerstecher in Aschaffenburg vor Gericht

              Wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 43-Jähriger vor dem Aschaffenburger Amtsgericht verantworten. Er soll seine Tochter und zwei ihrer Freunde im September letzten Jahres mit einem Messer attackiert haben.

              Illegaler Kunsthandel in Aschaffenburg vor Gericht

                Zwei Männer aus Alzenau (Kreis Aschaffenburg) und Gengenbach im Schwarzwald müssen sich ab heute wegen gewerbsmäßiger Hehlerei vor dem Aschaffenburger Amtsgericht verantworten. Sie sollen Kunstgegenstände illegal erworben und weiterverkauft haben.

                Bewährung für Mann, der Seniorin um 45.000 Euro prellen wollte

                  Das Amtsgericht Aschaffenburg hat einen 73-jähriger Betrüger zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Der Mann hatte versucht, eine 83-jährige vermögende Frau in Aschaffenburg um rund 45.000 Euro zu prellen.