BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Heine-Preis der Stadt Düsseldorf geht an Rachel Salamander

    Sie schaffte es, Juden, die nach 1945 keinen Fuß mehr auf deutschen Boden setzen wollten, zum Vortrag nach München zu holen: etwa Hans Jonas oder Joseph Brodsky. Nun erhält die Literaturwissenschaftlerin Salamander für ihr Engagement den Heine-Preis.

    Amos Oz: "Wir hatten Hoffnungen, aber keine Perspektive"

      Der israelische Schriftsteller Amos Oz bringt seinem eigenen Land gemischte Gefühle entgegen. Anlässlich der Staatsgründung vor 70 Jahren aber sagt er: "Ich werde mein Glas erheben."

      Steinmeier trifft in Israel auch Regierungskritiker
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Weitere Themen: Merkel erfreut über CDU-Wahlsieg in Schleswig-Holstein +++ Unterstützung für Macron aus dem Ausland +++ Zahl der Drogentoten in Deutschland steigt +++ Landesausstellung in Coburg startet

      Neu im Kino: Regiedebüt von Natalie Portman
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der junge Amos (sprich: Amoss) wächst im Jerusalem der 40er-Jahre auf. Er erlebt die Gründung des Staates Israel und - wie seine Mutter in eine Depression driftet. Bestseller-Adaption, mit der Oscar-Preisträgerin Natalie Portman ihr Regiedebüt gibt.

      "Eine Geschichte von Liebe und Finsternis" nach Amos Oz
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Außenminister Frank-Walter Steinmeier stellte den Film über die Kindheit des israelischen Schriftstellers Amos Oz kürzlich beim Jüdischen Filmfestival Berlin & Brandenburg dem Premierenpublikum vor. Jetzt kommt er in die Kinos. Von Moritz Holfelder

      Das Schweigen brechen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Ein israelischer Dokumentarfilm veröffentlicht bislang zensierte Soldatenstimmen über den Sechs-Tage-Krieg. Gesammelt hat sie damals, 1967, der Schriftsteller Amos Oz. Ein ungeheuer aktueller Film, meint der Israel-Korrespondent Torsten Teichmann.