BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Welche Rolle spielt Luftverschmutzung in Corona-Pandemie?

    Italien und Spanien waren besonders schwer von Covid-19 betroffen. Vor allem einzelne Hotspots wie etwa der Großraum Madrid haben hohe Infektionszahlen. Dabei könnte die Luftverschmutzung als Grund dafür bisher unterschätzt worden sein.

    Rückblick: Das Jahr 2019 in Niederbayern
    • Artikel mit Bildergalerie

    Schneemassen im Winter, Ammoniak-Austritt im Straubinger Eishockey-Stadion, die Armbrust-Toten von Passau und ein Biber-Video, das sämtliche Rekorde sprengt. Das Jahr 2019 in Niederbayern war turbulent, teils dramatisch und manchmal amüsant.

    Forschung: Auf dem Weg zur klimaneutralen Kuh?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Unser Fleischkonsum hat erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt: Nitrat im Grundwasser zum Beispiel oder Ammoniak in der Luft. Im oberbayerischen Grub wird jetzt experimentiert, wie Kühe klimaverträglicher werden können.

    Bodennah statt breit verteilt: Umweltfreundlichere Gülledüngung
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Wenn der Bauer sein Feld mit Gülle düngt, wird in die Luft nicht nur jede Menge Gestank abgegeben, sondern auch klimaschädliche Stoffe. All das muss nicht sein: Es gibt Techniken, die Gülle weit diskreter in den Boden bringen.

    Landwirte laufen Sturm gegen neue Gülle-Regeln

      Ab 2020 dürfen Landwirte auf Ackerland und ab 2025 auch auf Grünland ihre Gülle nur noch bodennah direkt in die Erde ausbringen. So sollen umweltschädliche Ammoniak-Emissionen reduziert werden. Von den Bauern kommt Widerstand.

      Tierwohl und Klimaschutz - ein Widerspruch?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Frische Luft, ein großer Auslauf - ein Offenstall ist tierfreundlicher als ein geschlossener Stall. Aber die Exkremente der Nutztiere stinken nicht nur, Gase wie Ammoniak schaden auch der Umwelt. Ist es umweltfreundlicher, Nutztiere einzusperren?

      Ammoniak - reizendes Kältemittel für Augen und Atemwege

        Ammoniak, in der Chemie unter der Formel NH3 bekannt, ist ein stechend riechendes Gas. Es wirkt schon in geringer Konzentration schädigend auf die Schleimhäute von Augen und Atemwegen. Wie gefährlich ist es tatsächlich?

        Giftstoffe bei MAN freigesetzt
        • Artikel mit Video-Inhalten

        In einer Produktionshalle von MAN in Nürnberg sind in der Nacht Blausäure und Ammoniak ausgetreten. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Zwei Arbeiter und zwei Rettungskräfte mussten ins Krankenhaus.

        Nach Ammoniak-Unfall: Weitere Messungen in Lichtenfels nötig

          Der Austritt von Ammoniak in einer ehemaligen Bäckerei in Lichtenfels beschäftigt die Einsatzkräfte auch heute noch. Messungen sollen zeigen, ob die Bewohner des Hauses wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

          Zwölf Leichtverletzte nach Ammoniak-Austritt in Schweinfurt

            Beim Austritt von Ammoniak in der Werkshalle einer Firma im Schweinfurter Hafen sind zwölf Arbeiter leicht verletzt worden. Das Gas war am Mittwochnachmittag aus bislang unbekannten Gründen entwichen, wie die Polizei mitteilte.