BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Klassiker in den Ammergauer Alpen: Tour auf die Hochplatte

    Ein bekannter Gipfel in den Ammergauer Alpen ist die Hochplatte. 2.082 Meter hoch ist der Berg, der vom Ostallgäu her aussieht wie ein felsiges Schiff im Gebirge. Es ist eine Tour für Geübte mit leichter Kraxelei, und sie erfordert Schwindelfreiheit.

    Nächster Halt Talstation: Mit dem Bergbus zur Wandertour

      Jedes Wochenende bringt der Münchner Bergbus jetzt Wanderfreunde ganz entspannt in die Berge - und wieder zurück, sofern man die Abfahrt nicht verpasst. Auf dem Fahrplan stehen der Chiemgau, die Ammergauer Alpen und die Blauberge.

      Die Ammerschlucht: Meditieren am Wildfluss voll Vielfalt

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Power oder Pause? In der Ammerschlucht stellt sich diese Frage nicht. Hier ist alles möglich: von Aktivsport bis meditative Wanderungen. Das Gebiet entlang der Ammer ist besonders und zieht deswegen auch besondere Menschen an.

      Ab Pfingsten: Bergsteigerbus gegen Blechlawinen

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Am Wochenende ist es wieder so weit: Blechlawinen rollen in die Berge. Die Einwohner sind zunehmend genervt von den vielen Autos aus der Stadt. Für Entlastung will ab Pfingsten der Deutsche Alpenverein sorgen: mit einem Bergsteigerbus.

      Bayerische Natur: Wenn die Notdurft zum Ärgernis wird

      • Artikel mit Bildergalerie

      Während der Corona-Pandemie fahren mehr Menschen in die bayerische Natur. Lange Anreise, dann wandern, aber es drückt der Magen. Kinder sagen "ich muss mal", aber auch Erwachsene müssen plötzlich aufs Klo - in der Natur.

      Steinadler in Lebensgefahr - Hinweise auf Vergiftung

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Wanderer hatten am Montag einen flugunfähigen Steinadler in Unterammergau gefunden. Mittlerweile verdichten sich Hinweise auf eine Vergiftung, womöglich durch gefressene Bleireste.

      Tödlich verunglückter Wanderer nach fast drei Jahren geborgen

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Polizei hat am Donnerstag in den Ammergauer Alpen die sterblichen Überreste eines Wanderers geborgen. Der Mann wurde im April 2018 vermisst gemeldet. Gefunden wurde er nur durch Zufall.

      Ammergauer Alpen: 29-jähriger Bergsteiger stürzt in den Tod

        Ein 29-Jähriger aus dem Raum Landsberg ist in den Ammergauer Alpen in den Tod gestürzt. Der Bergsteiger rutschte beim Übergang vom Brunnenkopf in Richtung "Kleine Klammspitze" in steilstem Gelände in die Tiefe. Jede Hilfe kam zu spät.

        In der Nacht: Wintereinbruch im Süden Bayerns

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starken Schneefällen und Schneeverwehungen in Teilen Südbayerns. Betroffen sind das Oberallgäu sowie Teile der Ammergauer Alpen und des Werdenfelser Landes.

        Vermisster Bergsteiger in Ammergauer Alpen tot aufgefunden

          Der seit Samstag in den Ammergauer Alpen vermisste Bergsteiger wurde heute tot aufgefunden. Wie die Polizei berichtet, haben Bergretter den Toten auf rund 1.500 Meter Höhe entdeckt.