BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kommentar: Die Tür war geöffnet - der Papst blieb draußen

    Nach dem Votum der Amazonas-Synode für verheiratete Männer als Priester war der Weg bereitet. Doch eine Reform der Kirche scheint der Papst weder beim Zölibat noch bei der Rolle der Frauen zu wollen. Eine vertane Chance, meint Tilmann Kleinjung.

    Nach Papst-Schreiben: Katholiken in Deutschland enttäuscht

      Mit seinem Schreiben zur Amazonas-Synode hat Papst Franziskus viele Katholiken in Deutschland enttäuscht. Sie hatten auf eine Lockerung des Zölibats gehofft und fürchten nun, dass das Folgen für den kirchlichen Reformprozess beim "Synodalen Weg" hat.

      Papst verharrt beim Zölibat im Status quo

        Im Schreiben zur Amazonas-Synode hätte Papst Franziskus kühn sein können. Tatsächlich setzt er zur Lösung des Priestermangels auf katholische Instrumente: Beten und Missionare motivieren. Frauen als Diakoninnen sind nicht vorgesehen. Eine Analyse.

        Zölibats-Debatte: Papst enttäuscht Hoffnung auf Reform
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Mit dem heute veröffentlichten Schreiben hat Papst Franziskus all die Katholiken enttäuscht, die auf eine Lockerung des Zölibats gehofft hatten. Im Herbst hatte die Amazonas-Synode empfohlen, verheiratete Priester in Ausnahmen zu erlauben.

        2019: Ein bewegtes Jahr für Papst Franziskus

          Es ist viel passiert in der katholischen Kirche im Jahr 2019: Das Dauerthema Missbrauch beschäftigte den Papst, aber auch die Frage, ob verheiratete Männer zu Priestern geweiht werden sollen. In Deutschland hingegen bestreikten Frauen die Kirche.

          Der Papst ein Götzendiener? Kritiker distanzieren sich von Brief
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der Papst soll öffentlich Buße tun – das fordert eine internationale Gruppe konservativer Katholiken. Bei der Amazonas-Synode in Rom habe er die Kultfigur Pachamama angebetet. Damit habe er die Kirche des Apostels Petrus entweiht, so der Vorwurf.

          Bischof Voderholzer distanziert sich von Protest gegen den Papst

            Der Regensburger Bischof Voderholzer hat sich von einer Protestaktion gegen Papst Franziskus distanziert. Im Internet werfen rund 100 Unterzeichner dem Papst vor, bei der Amazonas-Synode einer heidnischen Gottheit gehuldigt zu haben.

            Amazonasbischof Erwin Kräutler will die Kirche erneuern

              Drei Wochen lang diskutierten in Rom katholische Bischöfe über neue Wege im Amazonasgebiet. Einer der Strippenzieher der Amazonas-Synode war Bischof Erwin Kräutler: Er setzt sich für indigene Völker, Umweltschutz und Geschlechtergerechtigkeit ein.

              Amazonas Synode - mehr als nur verheiratete Priester
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Es ist Amazonas Synode und alle sprechen über verheiratete Priester. Dabei stellt sich die katholische Kirche mit der Synode auch ganz klar hinter die indigenen Bevölkerung des Amazonas.

              Synode empfiehlt Priesterweihe für verheiratete Männer
              • Artikel mit Audio-Inhalten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Die Teilnehmer der Amazonas-Synode im Vatikan haben sich für die Priesterweihe von verheirateten Männern ausgesprochen. Allerdings gilt die Empfehlung nur für Ausnahmefälle und nur für die Amazonas-Region.