BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Pollenflug: Wie man gut durch die Heuschnupfen-Zeit kommt

    Endlich – das Wochenende wird sommerlich. Einen Wermutstropfen gibt es für Heuschnupfen-Geplagte aber: Mit dem sonnigen Wetter nimmt auch der Pollenflug zu. Tipps, wie man die Pollen-Belastung und damit die Allergie-Beschwerden reduzieren kann.

    Starkregen ade: Sonniges Wetter und Pollenflug sind angesagt

      Über sommerliches Wetter können sich die Menschen in Bayern am Wochenende freuen. Nach Starkregen und Überschwemmungen kommen Sonne, steigende Temperaturen und Flug der Gräser. Allergiker erwartet ein pollenflugbelastetes Wochenende.

      Schrecken für Allergiker: Ambrosia erkennen und bekämpfen

        Ambrosia-Pollen sind besonders aggressiv und reizen nicht nur Allergiker. Die Pflanze blüht zwar erst von Ende Juli bis Oktober, aber schon jetzt sollte man nach den jungen Pflanzen Ausschau halten und sie vernichten.

        Vorsicht Allergie: Eichenprozessionsspinner im Unterallgäu

          Im Unterallgäu breitet sich der gefährliche Eichenprozessionsspinner weiter aus. Die Raupen des Falters haben Brennhaare, die zu heftigen allergischen Reaktionen führen können - bei Hautkontakt, aber auch, wenn Menschen abgebrochene Haare einatmen.

          Warum Heuschnupfen bei Regen schlimmer wird

            Während sich die einen über blühende Felder, Wiesen und Gräser freuen, weil die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, sind die anderen kurz vor dem Verzweifeln: Heuschnupfen. Und der kann bei starkem Regen oder Gewitter noch schlimmer werden.

            Trockenheit und Allergien: Nürnberg verbannt Birken aus Straßen

              Sie kommen mit dem Klimawandel nicht zurecht und ihre Pollen lösen Allergien aus: Deshalb verzichtet die Stadt Nürnberg künftig darauf, Birken entlang von Straßen und Wegen zu pflanzen. Aber auch andere Straßenbäume leiden unter der Trockenheit.

              Augsburger Umweltmedizinerin warnt vor Folgen des Klimawandels

                Pollen und Zecken fast das ganze Jahr über, heftigere Allergien und Depressionen als Folge von Wetterphänomenen - das schreibt die Augsburger Umweltmedizinerin Claudia Traidl-Hoffmann dem Klimawandel zu. Heute ist ihr Buch zum Thema erschienen.

                Zum Welt-Asthma-Tag: Atemnot in Zeiten von Corona

                  Etwa sechs Prozent aller Menschen in Deutschland leiden an Asthma. Bei Kindern und Jugendlichen ist Asthma die häufigste chronische Erkrankung. Doch was ist Asthma? Über Ursachen, Therapien und was Asthmatiker in der Pandemie beachten sollten.

                  Eichenprozessionsspinner: Die ersten Raupen schlüpfen bald

                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Juckender Ausschlag nach dem Spaziergang? Grund dafür können die Raupen des Eichenprozessionsspinners sein. Diese Brennhaare können schwere allergische Reaktionen auslösen. Die ersten Raupen könnten bald schlüpfen.

                  Treibt Pollenflug tatsächlich die Infektionszahlen in die Höhe?

                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Zum Pollenstart sorgt eine Studie für Aufsehen: Sie legt einen Zusammenhang zwischen starkem Pollenflug und steigenden Covid-19-Infektionszahlen nahe. Was ist da dran? Ein genauer Blick auf die Untersuchung.