BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Wenig Böller, Party und Gedränge: Menschen feiern Jahreswechsel
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ausdauernde Feuerwerke sind nicht zu erwarten, auch auf Parties und große Menschenansammlungen muss wegen Corona verzichtet werden. So läuft der Jahresausklang 2020.

Diese Regeln gelten an Silvester in Unterfranken
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Alkoholverbot, Böllerverbot und Ausgangssperre: Die Regeln, die an Silvester in Unterfranken gelten, sind streng. Mit einem ähnlichen Aufgebot wie im letzten Jahr will die Polizei die Einhaltung der Regeln kontrollieren und bei Verstößen eingreifen.

Betrunkener verstößt zweimal gegen Corona-Ausgangssperre

    Gleich zweimal hat ein Mann im Landkreis Fürstenfeldbruck gegen die nächtliche Ausgangssperre verstoßen. Ohne triftigen Grund war er zunächst mit seinem Auto unterwegs – und dabei auch noch betrunken. Kurz darauf hatte er noch ein wichtiges Anliegen.

    Inzidenzwert über 300: Allgemeinverfügungen in Hof und Coburg
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Im Landkreis Coburg sowie in der Stadt Hof sind Allgemeinverfügungen erlassen worden. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt dort weiterhin über 300 und damit über dem bayernweiten Durchschnitt. Durch die neuen Verfügungen gelten weitere Einschränkungen.

    Weihnachtsmarkt ohne Glühwein: Trend zum Privatverzehr
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Auf den Weihnachtsmärkten gibt es zwar Stände, doch Glühwein darf in diesem Jahr wegen Corona nicht ausgeschenkt werden. Auf Glühwein verzichten will trotzdem niemand. Deshalb produzieren die Hersteller fleißig weiter – mit riesigem Mehraufwand.

    Öffentliches Alkoholverbot jetzt in ganz Bayern

      In ganz Bayern gilt seit heute ein grundsätzliches Alkoholkonsumverbot in der Öffentlichkeit. Das geht aus einer Änderung der entsprechenden Verordnung hervor. Eine weitere Neuerung: Man darf trotz Ausgangsbeschränkungen woanders übernachten.

      Silvester in Bayern: Ohne Freunde, Feuerwerk und Sekt?

        Wegen Corona gilt in Bayern ein verschärftes Alkoholverbot für den öffentlichen Raum. Für Silvester bedeutet das laut Gesundheitsministerium: nur daheim mit Sekt anstoßen. Besonders knifflig könnte der Jahreswechsel für Menschen in Hotspots werden.

        Auch kein "Glühwein to go" - Hartes Alkoholverbot in München

          Glühwein "to go" hat sich in München wohl erledigt: Die Stadt verbietet jetzt im gesamten Stadtgebiet und ganztägig den Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum. Im Corona-Hotspot München hatten sich viele Menschen zu Grüppchen zusammengefunden.

          Schärferer Teil-Lockdown: Diese Regeln gelten in Bayern
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Ausgangsbeschränkungen und -sperren, Alkoholverbot im öffentlichen Raum, mehr Wechsel- und Distanzunterricht, strengere Silvester-Regeln: Zum zweiten Mal innerhalb von zehn Tagen wurde der Teil-Lockdown in Bayern verschärft. Was seit Mittwoch gilt.

          Söder kündigt schärfere Corona-Kontrollen in Bayern an
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Das Alkoholverbot in der Öffentlichkeit und die Ausgangsbeschränkungen in Bayern sollen laut Ministerpräsident Söder streng kontrolliert werden: "Wir werden sehr darauf achten, dass es mehr eingehalten wird". Bei Verstößen drohen Bußgelder.