BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"So ein Fortschritt, der hat auch seine Tücken"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Alice Schwarzer, verehrt und angefeindet, war lange das Gesicht des deutschen Feminismus. Nun legt sie den zweiten Teil ihrer Autobiografie vor: "Lebenswerk". Warum gerade der Erfolg der Frauenbewegung neue Probleme bringt, erklärt sie im Interview.

Alice Schwarzer wird 75 Jahre
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Gründerin und Herausgeberin der Frauenzeitschrift "Emma" feiert heute ihren 75. Geburtstag. Schwarzer gilt als die bekannteste Vertreterin der deutschen Frauenbewegung und als eine der ersten Feministinnen der französischen Frauenbewegung.

Weidel dementiert Bericht über Schwarzbeschäftigung

    Die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat einen Medienbericht als falsch zurückgewiesen, wonach sie an ihrem Schweizer Wohnsitz eine Asylbewerberin schwarz beschäftigt haben soll. Dies hatte zuvor "Die Zeit" berichtet.

    Alice Weidel ließ Asylbewerberin schwarz für sich arbeiten

      Die AfD macht mit harter Rhetorik gegen Flüchtlinge Wahlkampf. Doch ihre Spitzenkandidatin Alice Weidel hat nach Recherchen der Zeitung "Die Zeit" illegal eine Syrerin im Haushalt beschäftigt.

      "Ich bin jetzt 'ne Feministin. Das ist aber toll!"
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Heitere Stimmung beim Frauen-Gipfel in Berlin, unter anderem mit US-Präsidenten-Tochter Ivanka Trump und Christine Lagarde, der Chefin des IWF. Die Frage, ob sie sich selbst als Feministin bezeichnen würde, bringt die Kanzlerin erst mal ins Stocken.

      "Dem politisierten Islam etwas entgegensetzen"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Zum 40. Geburtstag der Zeitschrift Emma betont Herausgeberin Alice Schwarzer, welche neuen Probleme ihrer Meinung nach den Feminismus umtreiben. Dazu gehöre auch der "politisierte Islam", so Schwarzer in der radioWelt auf Bayern 2.

      40 Jahre Emma
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Am 26. Januar 1977 startete Herausgeberin Alice Schwarzer mit der Frauenzeitschrift "Emma" das Sprachrohr von Frauen für Frauen und kämpft seit dieser Zeit unermüdlich für uneingeschränkte Chancengleichheit von Frauen und Männern.