Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Badeverbot am Mandichosee bleibt noch länger bestehen

    Wegen einer giftigen Blaualgenart gilt am Mandichosee bei Merching ein Badeverbot. Wie das Landratsamt Aichach-Friedberg mitteilte, wird das mindestens noch bis nächste Woche so bleiben. Auch der Augsburger Kuhsee wird auf Blaualgen untersucht.

    Mandichosee: Blaualgen doch mögliche Ursache für Tod von Hunden
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Blaualgen könnten doch für den Tod von drei Hunden am Mandichosee an der Lechstaustufe 23 bei Augsburg verantwortlich sein. Bei zusätzlichen Proben sind Tychonema-Algen festgestellt worden. Das Ufer an dem Badesee wurde vorläufig gesperrt.

    Blaualgenplage im Eixendorfer See: Gefahr für die Gesundheit
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Wieder einmal wird vor Blaualgen gewarnt - diesmal im größten Stausee der Oberpfalz. Blaualgen können für Menschen und Tiere gefährlich werden. Woran erkennt man, dass ein Gewässer belastet ist, und wie sind die Symptome, die Blaualgen hervorrufen?

    Was tun bei Verletzungen durch Quallen, Seeigel und Co.?
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Sonne, Strand und Meer - Ferienstimmung! Doch die kann schnell vergehen, wenn Algen, Seeigel und Quallen im Wasser lauern. Vor Spaniens Küsten etwa tauchen regelmäßig gefährliche Quallen auf. Worauf sollte man beim Strandurlaub achten?

    Weltgrößter Algenteppich im Atlantik vermessen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein riesiger Algenteppich im Atlantik bedroht nicht nur das Ökosystem, sondern schadet auch dem Tourismus an beliebten Urlaubszielen. Laut einer neuen Studie reichte der Algenteppich im vergangenen Jahr von Westafrika bis zum Golf von Mexiko.

    Giftalgen töten Millionen Fische
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Bislang sind nach Angaben der norwegischen Fischereibehörde zwar erst wenige Lachsfarmen im hohen Norden des Landes betroffen. Doch die explosionsartige Ausbreitung einer Algenart hat schon jetzt mindestens sechs Millionen Tiere das Leben gekostet.

    Naturphänomen: See in Melbourne ist knallig pink

      Baden verboten: Der pinke See ist nur schön anzusehen. Salz, Hitze und Sonne haben bei einem See in Melbourne zu vermehrtem Algenwachstum geführt, sodass sich der See knallig pink verfärbt hat.

      Die Breitlappige Schüsselflechte ist Flechte des Jahres 2019

        Wer die Flechte des Jahres 2019 entdeckt, kann davon ausgehen, dass die Luft rein ist: Die Breitlappige Schüsselflechte fühlt sich nur bei guter Luftqualität wohl. Fast hätten wir sie deshalb verloren.

        Die blutrote Schneealge ist Alge des Jahres 2019

          Haben Sie schon einmal ein blutrotes Schneefeld gesehen? Hier ist kein Tier und auch kein Mensch zu Schaden gekommen - dahinter steckt die Schneealge Chlamydomonas nivalis. Die Alge des Jahres 2019 ist so besonders wie geheimnisvoll.

          Sanierung des Hainberg-Weihers bald abgeschlossen

            Er ist ein Paradies vor allem für Amphibien: Der Hainberg-Weiher im Naturschutzgebiet bei Oberasbach im Landkreis Fürth. Algen bedrohten das Kleinod jedoch. Deshalb wurde der Weiher renaturiert. Im Frühjahr ist die aufwändige Sanierung beendet.